Mixer Kenwood BL 710

Kenwood BL 710 Test und Erfahrungen

Update: Kenwood hat dem Modell ein gründliche Überarbeitung verpasst und als Nachfolger des BL 710 einen neuen Kenwood Mixer entwickelt: Der Kenwood 0WBL770002 verfügt über immerhin 800 Watt und eine einfache Steuerung: der Drehknopf ermöglicht die Einstellung von fünf Geschwindigkeitsstufen sowie der Puls-Funktion. Mit dabei ist neben dem Mixbehälter auch ein kleinerer Aufsatz mit dem Gewürze „gemahlen“ werden können.


Liebe Smoothie-Fans,

heute steht auf unserem Programm der Kenwood BL 710 Test!

Dieser Smoothie Mixer gehört zu unseren „Einsteigern“ und wird im Folgenden auf Vor- und Nachteile geprüft.

Bedienungsanleitung

Dem Artikel wird eine sehr übersichtliche und detaillierte Produktanleitung beigelegt, welche einen schnellen Aufbau und eine rasche Anwendung des Gerätes ermöglicht. Die Bedienungsanleitung ist strukturiert gestaltet und beinhaltet viele weitere Tipps für eine reibungslose Benutzung und liefert zudem zusätzliche brauchbare Informationen zur Pflege des Gerätes.

Design

Kenwood BL 710 StandmixerNatürlich stehen Leistung und Funktionalität eines Mixers im Vordergrund. Dennoch ist eine zusätzliche schöne Optik wünschenswert, denn oftmals nimmt der Mixer in der Küche einen offenen Stellplatz ein, wo er gut sichtbar für Gäste sein kann. Daher sollte er optimaler weise auch passend zum restlichen Küchenmobiliar sein. Letztlich ist das Design immer eine subjektive Einschätzung. Auffallend in unserem Kenwood BL 710 Test ist, dass es sich bei diesem Smoothie-Maker eher um ein schlichtes aber wiederum auch sehr edles Design handelt. Wir finden keinen „Schnickschnack“ vor, keine auffallenden Spielereien oder neumodischen Tricks mit farbiger Beleuchtung. Aber wenn man einmal genauer hinschaut, erkennt man die Liebe zum Detail. Sowohl der Corpus als auch der Drehknopf des BL 710 sind beispielsweise aus Edelstahl. Das wirkt sehr elegant und zeigt eine besondere Klasse. Und wenn man den Kenwood Mixer erst einmal live vor Ort aufgebaut und gesehen hat, schaut der Metallfuß doch auch gleich viel besser aus, als es noch auf dem Foto im Internet der Fall war.

Mixbecher aus Glas

Der Mixbecher mit einem Fassungsvermögen von 1,6 Liter besteht aus hitze-und kältebeständigem Glas (Thermo Resist – Mixaufsatz). Glas hat bekanntlich den Vorteil, dass es weder Farbe noch Geschmack annimmt. Zudem ist der Glaskrug sehr schwer, was sich wiederum positiv auf die Standfestigkeit des Mixers auswirkt. Die Reinigung ist damit zwar etwas umständlicher, aber das ist eher ein zweitrangiges Thema. Positiver Nebeneffekt des Mixbechers ist, dass sowohl heiße als auch kalte Flüssigkeiten gleichermaßen gut und aufeinanderfolgend verarbeitet werden können. Praktisch ist zudem, dass der Behälter in verschiedenen Positionen aufgesetzt werden kann und daher sowohl für Rechts- als auch Linkshänder geeignet ist.

Geschwindigkeitsstufen – Sicherheitssystem

Die fünf verschiedenen Geschwindigkeitsstufen des Kenwood BL 710, die durch das Drehen im Uhrzeigersinn je nach Bedarf justiert werden können, sind für meine Begriffe sehr gut unterteilt. Zudem helfen die Rücklauf- oder „Power“-Taste bei Unterbrechungen während der Zerkleinerungsphase. Grundsätzlich gilt, dass ein Betrieb des BL 710 nur dann möglich ist, wenn der Mixbehälter auch richtig aufgesetzt ist. Das ist ein sehr nützliches Sicherheitssystem, insbesondere wenn Kinder im Haus sind.

Motorleistung – Mixergebnis

Der Kenwood BL 710 Standmixer verfügt über 750 Watt Maximalleistung, was im Vergleich zu anderen Geräten dieser Kategorie in der oberen Hälfte des Leistungsspektrums ist. Es gibt zwar leistungsmäßig bessere Alternativen wie beispielsweise den Universalmixer von Profi Cook PC-UM 1006, der sagenhafte 1200 Watt zu bieten hat, allerdings reichen 750 Watt für unsere Zwecke in der Einsteiger-Kategorie völlig aus. Neben cremigen und fruchtigen Smoothies können damit auch problemlos Shakes und Suppen zubereitet werden und Ice gecrushed werden. Der Smoothie-Maker lässt sich weder von Äpfel, Birnen, Orangen bis hin zum Gemüse, noch von Studentenfutter aufhalten und häckselt alles innerhalb kürzester Zeit klein. Unser Test des Kenwood BL 710 Standmixers ermittelt ein gutes Mixergebnis. Hilfreich bei komplexeren Aufgaben ist die Puls-Funktion, die dafür sorgt, dass man der kurzen Aufwärmphase mit der niedrigsten Stufe nochmals eine deutliche Steigerung folgen lassen kann.

Video – der Kenwood Mixer bei der Arbeit

Geruch

Bei einigen Smoothie-Makern kommt es vor, dass diese bei Erstanwendung einen etwas überraschenden und seltsamen Duft von sich geben. Auch in unserem Kenwood Standmixer Test war dies der Fall, aber bereits nach kurzer Zeit hat sich dieser aufgelöst und war wieder verflogen. Auch bei hohen Drehgeschwindigkeiten und maximaler Inanspruchnahme ist hier nichts Negatives aufgefallen.

Lautstärke

Die Lautstärke geht grundsätzlich auch immer mit der verwendeten Stufe einher. Sprich, je niedriger die Geschwindigkeitsstufe, desto leiser ist das Gerät für gewöhnlich. Darüber hinaus hat auch der Inhalt einen großen Einfluss. Das Ice-Crushen liegt uns mit mehr Dezibel in den Ohren als das Mixen von Erdbeeren und Bananen. Sogar die Großen der Szene wie z.B. Produkte von Vitamix, Bianco oder Revoblend kommen auf bis zu 90 Dezibel. Ein starker Motor sorgt automatisch auch für viel Lärm. Hier kann ich als positives Ergebnis mitteilen, dass wir uns unter dem Durchschnitt bewegen und der Smoothie-Maker als eher leises Gerät einzustufen ist.

Standfestigkeit

Der Kenwood-Mixer überzeugt mit einem sehr guten und sicheren Standverhalten. Das liegt einerseits am überdurchschnittlich hohen Selbstgewicht von 3 kg, darüber hinaus aber auch an den vier Saugnäpfen an der Unterseite des Smoothie-Makers. Diese wiederum sorgen auch auf glatter Oberfläche für einen sehr guten Halt. Da sich auch der Deckel gut einrasten lässt, ist hier weder für diesen noch für einen sicheren Stand ein manuelles Eingreifen und Halten des Mixers notwendig.

Reinigung

Es ist doch immer schön, wenn man den Mixer nach erfolgreich verrichteter Arbeit auch wieder zügig säubern und den Smoothie in aller Ruhe genießen kann. Die Reinigung kann hier wie erwünscht schnell und unkompliziert erfolgen. Zum einen lassen sich die Messer relativ leicht vom Glaskrug trennen, zum anderen sind die meisten Einzelteile des Mixers spülmaschinengeeignet, wie z.B. der Deckel. Wobei wir im Sinne einer langen Haltbarkeit doch eher die manuelle Reinigung empfehlen. Der Glaskrug ist wie erwähnt recht schwer, was nicht ganz so handlich für diesen Prozess ist, jedoch gewöhnt man sich daran sehr schnell und kann auch diesen mit etwas Übung innerhalb kürzester Zeit manuell reinigen.

Obwohl das Gerät zusammenfassend leicht zu reinigen ist, gab es beim Testen des Kenwood BL 710 allerdings auch zwei tückische Stellen, die eventuell Probleme bereiten könnten. Der Krug hat beispielsweise aus Gründen der Stabilität auf der Innenseite mehrere Verdickungen, an die man nur schlecht rankommt. Möchte man zudem sehr genau vorgehen und den Dichtungsring, also die Verbindung zwischen Motor und Glasbehälter, säubern, so stellt man fest, dass einen dies zum einen vor eine ambitionierte Herausforderung stellt und zweitens danach Schwierigkeiten auftreten, diesen wieder exakt mit dem Ziel einer dichten Verbindung zu platzieren.

Lebensdauer

Der Smoothie-Mixer verrichtet ohne jeglichen Zweifel einen zufriedenstellenden Dienst. Wie so oft bei den preisgünstigen Modellen oder Einsteigergeräten ist allerdings die Lebensdauer das große Fragezeichen. Irgendwo muss das Gerät Nachteile haben, andernfalls wäre es nicht zu diesem Preis erhältlich. Es gibt von zahlreichen Anwendern bis dato sehr differenzierte Auskünfte zum Thema Haltbarkeit. Einige Smoothie-Fans schreiben von erfolgreichen 3-4 Jahren, wiederum andere berichten von ersten Schäden nach bereits 1-2 Jahren. Da unser Kenwood BL 710-Test keine derartige Laufzeit hat, können wir hierzu kein Ergebnis weitergeben. Sicherlich hängt die Lebensdauer auch stark von der Häufigkeit der Benutzung und Komplexität der Aufgabenstellung ab. Auch das regelmäßige Reinigen beeinflusst diese natürlich und sorgt bei entsprechendem Engagement und Einsatz für einen längeren Erhalt des Smoothie-Makers.

Zusammenfassung – Daten im Überblick

  • 750 Watt Motor
  • Variabel Geschwindigkeit
  • Pulse-Funktion
  • Material: Edelstahl
  • Mixbecher:
    • Fassungsvermögen: 1,6 Liter
    • Deckel mit Nachfüllöffnung und integriertem Messbecher
    • Thermo Resist – Mixaufsatz aus hitze-und kältebeständigem Glas
    • Mixbehälter ist in verschiedenen Positionen aufsetzbar
  • Sicherheitssystem: Mixbecher-Sensor
  • Hohe Standsicherheit durch Anti-Rutsch-Füße

Kenwood BL 710 Test – Fazit

Dieser vergleichsweise teurere Smoothie-Mixer ist das Sinnbild eines guten Einsteigermodells für eine regelmäßige, einfache tägliche Anwendung. Er konzentriert sich auf das Wesentliche und verbindet schlichtes Design mit spartanischem Funktionsumfang: Starke Motorleistung, gute Verarbeitung, kein Programm-„Schnickschnack“. Der Mixer ist ein edel aussehendes Gerät, das seinen Dienst zufriedenstellend vollbringt. Der Kenwood BL 710 Standmixer Test ergibt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit „grazilem Touch“.

Kenwood BL 710 kaufen

GD Star Rating
loading...
Kenwood BL 710 Test und Erfahrungen, 3.1 out of 5 based on 41 ratings

Facebook Kommentare

Kommentare