Philips HR2870/50 Test und Erfahrungen

Philips HR2870/50 Test und Erfahrungen

Liebe Smoothie-Fans,

heute freuen wir uns auf den Philips HR2870/50 Test.

Dieser kleine Smoothie-Mixer ist sehr bekannt und beliebt. Auf der Plattform Amazon hat der Minimixer bereits zahlreiche positive Bewertungen erhalten. Selbstverständlich ist er auch in unseren Vergleichstabellen enthalten. In der Kategorie „Die Preiswerten“ wird dieser zusätzlich hinsichtlich aller kaufrelevanten Kriterien von uns beurteilt.

Allgemeine Informationen

Der Minimixer ist an sich vom Aufbau her recht simple. Er ist klar strukturiert und kann schnell in Betrieb genommen werden. Hier ist kein Lesen der Bedienungsanleitung oder langes Zusammenbauen angesagt. Der Mixer kann quasi direkt nach dem Auspacken mit seinen zwei Geschwindigkeitsstufen eingesetzt werden. Die Ausstattung ist vergleichsweise üppig. So sind im Lieferumfang neben dem hilfreichen Rezeptbuch gleich drei Mixbecher enthalten. Am praktikabelsten ist hier allerdings eindeutig der große Becher. Beim Material des Mixers hat der Hersteller etwas gespart, aber anders kommt ein derartiger Preis auch nicht zustande. Die Messer sind dennoch erstaunlich gut und haben uns diesbezüglich doch sehr überrascht. Jetzt bleibt die Hoffnung, dass diese auch lange halten und nicht so schnell das Rosten beginnen. Erfreulich ist jedenfalls, dass der Schneid-Einsatz nur aus einem Teil besteht und somit auch die Reinigung schneller vonstatten geht. Generell lässt sich der Mixer in sehr kurzer Zeit reinigen. Der Anwender sollte aber immer darauf achten, dass der Mixbecher nicht allzu voll befüllt wird. Dann kann es passieren, dass die Messer lediglich die unteren Zutaten bearbeiten. Eine richtige Pulse-Funktion besitzt der Mixer leider nicht.

Philips HR287050Leistung und Anwendungsgebiete

Wir sprechen hier von einem sehr guten Mixer aus der Kategorie der Preiswerten. Allerdings darf man hier selbstverständlich keine Wunderdinge erwarten. Der Testsieger der nächsten Preisklasse, der Profi Cook (Testbericht), hat zum Vergleich 1200 Watt, der Sieger der Mittelklasse, WMF Kult Pro (Testbericht), je nach Ausführung 1200 oder 1400 Watt. Unser kleiner „Racker“ kommt hier lediglich auf 250 Watt. Dennoch kann der Mixer ein starker Küchenhelfer werden. Er ist wirklich multifunktional einsetzbar. Er mixt Smoothies aus Obst und Gemüse, stellt Fitnessdrinks, Frucht- Gemüsebrei, Mixgetränke her und kann auch für Nüsse, Milchprodukte, Suppen, Saucen, Dips, Cocktails oder auch für Baby-Nahrung verwendet werden.

Uns interessieren natürlich in erster Linie die Smoothies. Einfache Rezepte aus reifem Obst und Gemüse bekommt er allemal zubereitet. Mit harten oder faserreichen Zutaten hat er allerdings kleine Problemchen. So muss er bei gefrorenen Früchten, z.B. Himbeeren, durchaus kämpfen. Bei Karotten oder rote Beete gibt er irgendwann auf. Grünpflanzen wie Wildkräuter bekommt er zwar klein, allerdings sind die Ergebnisse nicht wirklich faserfrei. Wenn man das allerdings im Vorfeld weiß und mit Ziel an den Kauf herangeht, dass man einen platzsparenden, ausgesprochen benutzerfreundlichen und günstigen Allrounder in der Küche haben möchte, der zwar sehr leckere und teils auch cremige, aber sicherlich keine perfekten Smoothies zubereiten kann, ist man hier richtig.

Philips HR2870/50 Test – Fazit

Trotz seiner vergleichsweise niedrigen 250 Watt ist der Mixer unser Geheimtipp. Das Gesamtpaket gibt hier den Ausschlag. Der Mixer begeistert durch Allrounder-Fähigkeiten ohne viel teuren technischen Schnickschnack wie eine digitale Display-Anzeige mit Restlaufzeit und Geschwindigkeitsanzeige, erzielt für diese Preisklasse wirklich gute Obst- und Gemüse-Smoothies und beinhaltet sinnvolles Zubehör wie ein Rezeptbuch und weitere Becher – kurzum: ein ganz guter Start in die große weite Welt der Smoothies und darüber hinaus natürlich auch für viele weitere Speisen und Getränke hervorragend geeignet. Der Minimixer das ideale Gerät für Singles oder Anwender, denen ein Basic-Programm ausreicht. Für Familien mit dem Vorhaben täglich Smoothies mit hoher Nährstoffausbeute, sprich vielen Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen zu mixen, empfehlen wir aber doch eher die nächsten Preisklassen. Eine Übersicht erhalten sie hier.

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Facebook Kommentare

Kommentare