Revoblend RB 500

Revoblend RB 500 Test und Erfahrungen

Liebe Smoothie-Fans,

willkommen zu unserem Revoblend RB 500 Test!

Heute wartet die Zusammenfassung eines ganz besonderen „Schmankerl“ auf uns. Es ist uns grundsätzlich immer wieder eine Freude, einen Smoothie-Mixer zu testen. Besonders groß ist diese allerdings, wenn es sich dabei um einen Hochleistungsmixer / Profimixer handelt. Hintergrund ist, dass auch wir uns täglich von feinen, cremigen und nährstoffreichen Smoothies ernähren und dabei die Qualitäten und Vorzüge eines derartiges Mixers im Vergleich zu unseren preiswerten Mixern oder Einsteigergeräten zu schätzen wissen. Heute dreht sich alles um das Modell Revoblend RB 500 von Ralf Brosius Changefood.

Schon mehrfach wurde uns vorab aus verschiedenen Quellen mitgeteilt, dass dieser Mixer besonders für Grüne Smoothies bestens geeignet sein soll. Ob das wirklich der Fall ist, lesen Sie in den nächsten Minuten in unserem Revoblend RB 500 Test:

Design, Bedienung, Aufbau, Ausstattung

Das Gerät wird sehr gut verpackt geliefert. Der Mixer sitzt fest in sicherem Styropor verankert und erfreut uns mit kleinen Überraschungen wie einem sehr hilfreichen Rezeptbuch und „Smoothie- statt Bierdeckel“. Der Lieferumfang besteht aus dem Mixer selbst, einem 2,0 Liter fassenden Mixbecher aus Tritan-Kunststoff (BPA-frei), einem Deckel mit integriertem Messbecher und einem äußerst praktischen Stößel. Der Mixer ist generell in den drei Farben schwarz, weiß und rot erhältlich. Sein Design ist wie immer eine subjektive Angelegenheit und liegt im Auge des Betrachters. Uns persönlich hat ein wenig die Extravaganz und edle Klasse gefehlt. Er wirkt mit seinem mächtigen Motorblock sehr groß und klobig und nimmt rein optisch gesehen viel Platz ein. Aber da wir uns alle auch die entsprechende Power für eine gesunde Ernährung wünschen, muss diese schließlich auch irgendwo verpackt werden. Kurzum, unserer Meinung nach zählt er nicht zu stylischsten Mixern, was aber auch völlig zweitrangig ist, da die Leistung klar im Vordergrund steht.

Der Mixer ist sehr hochwertig verarbeitet. Klar und einfach in seiner Struktur, ist er zudem sehr benutzerfreundlich und in seiner Funktionsweise sehr leicht erklärt. Er besitzt einen Ein/Aus Schalter, einen Geschwindigkeitsregler und schließlich noch eine sehr praktische Pulse-Taste. Manchmal ist weniger mehr und hier ist das definitiv der Fall. Kein großer Schnickschnack, keine komplexen technischen Anwendungen, kein Display, keine Zeitschaltuhr, keine automatischen Programme, aber eine stufenlose Geschwindigkeitsregelung. Diese ermöglicht jedem Anwender sein individuelles Vorgehen umzusetzen. Laufzeit, Anzahl der Umdrehungen, Power können jederzeit selbst bestimmt werden. Das mag für Anfänger aufgrund der fehlenden Erfahrung anfangs vielleicht noch eine kleine Herausforderung darstellen, jedoch lernt man schnell dazu und für Fortgeschrittene und Geübte kann es auch sehr angenehm sein, hier eigene Entscheidungen treffen zu können. Letztlich ist das eine Typfrage.

Neben der einfachen Bedienung sammelt unser Profimixer auch fleißig Punkte in einer schnellen Reinigung und einer langen Garantiezeit. Der Revoblend RB 500 ist das Gerät, das bis dato am schnellsten gereinigt werden konnte. Nach einem normalen Smoothie-Mixvorgang heißt es: Wasser in den Mixbecher, einen Tropfen Spülmittel dazu, 10-15 Sekunden laufen lassen, ausspülen. Der Hersteller begeistert seine Käufer zudem mit einer überdurchschnittlich langen 10-Jahres Garantie. Das gibt den Käufern sicherlich ein beruhigendes Gefühl, wenn man vor der Entscheidung steht, einen Smoothie-Mixer in dieser Preisklasse zu erwerben. Rechnet man den Kaufpreis allerdings einmal auf den Tagespreis herunter und geht aufgrund der langen Garantie davon aus, dass man den Mixer 10 Jahre benutzen kann, so schaut die ganze Sache schon deutlich positiver aus.

Die sechs wellenförmigen Messer sind aus japanischem Edelstahl und versprechen daher eine gute Qualität. Hinsichtlich seiner Lautstärke können wir berichten, dass wir in unseren Tests knapp unter 100 Dezibel bleiben und Sie somit zwar keine Angst haben müssen, dass Sie Ihre Nachbarn aus den Betten mixen, die Lautstärke aber durchaus sehr hoch ist. Selbstverständlich kann ein Profimixer hierbei nicht mit einem Philips HR 2870/50 aus dem Segment der Preiswerten oder dem Mittelklasse-Sieger WMF Kult Pro verglichen werden. Das Revoblend-Kraftpaket hat nun einmal deutlich höhere Watt-Zahlen und irgendwo wird man diese Power immer hören. Mit den sogenannten REVO2PADS können Sie die Lautstärke aber etwas vermindern. Diese bestehen aus einer sechs Millimeter starken Matte aus Kautschuk und einer acht Millimeter starken Matte aus reiner Schurwolle. In Kombination erzielen diese eine deutliche Verbesserung. Zum Thema Standsicherheit können wir berichten, dass diese durch das hohe Eigengewicht und die rutschfesten Füße gesichert ist. Hier gab es wirklich überhaupt keine Probleme.

Testdurchführung

Kommen wir nun zu den Leistungsmerkmalen. Laut Hersteller besitzt der Mixer 2100 Watt. Mit diesem Wert nimmt er bei den Profimixern eine Spitzenposition ein. Ein Bianco puro originale hat beispielsweise zum Vergleich 1680 Watt, der Vitamix TNC 5200 begeistert mit 1200 Watt. Die ebenso wichtige Anzahl der Umdrehungen pro Minute gibt der Hersteller mit bis zu 38.000 an. Bitte bedenken Sie, dass diese Zahl immer im Leerlauf angegeben wird. Auch hier gehört der Mixer zu den absoluten Größen der Smoothie-Szene, wobei entscheidend für die Mixergebnisse letztlich immer das Zusammenspiel aus Leistung (Motor), Mixbecher und Messer ist. Im Folgenden haben wir deshalb auch ausführliche Praxis-Tests durchgeführt.

Lautstärkentest

Hier haben wir die Lautstärke des Mixers mit Hilfe eines Dezibel Messgerätes getestet. Positiver Nebeneffekt war, dass wir den Revoblend gleich parallel dazu in seiner Funktion als Ice-Crusher testen konnten. In einer Lautstärke von knapp über 90 Dezibel hat der Mixer in Sekundenschnelle die 150g Eiswürfel zerkleinert.

Sehen Sie das Video hier:

Anschließend haben wir den Smoothie-Mixer einem zweiten Lasttest (Salat, Obst, Gemüse) unterzogen. Hier kam der Revoblend bereits auf 98 Dezibel.

Qualitätstest

Eine kleine Auswahl unserer durchgeführten Smoothie-Rezepte mit dem RB 500-Mixer möchten wir Ihnen beispielhaft hier zeigen.

Rezept 1

Sommermärchen mit Schuss

Praxis-Test mit dem Revoblend Mixer RB 500


Sommermärchen mit Schuss – Dieser peppige Obst-Smoothie mit dem extra Schuss Pfefferminze besteht aus:
Sommermärchen mit Schuss

Ein fertiger Smoothie – gemixt mit dem Revoblend RB 500

  • 1 Grapefruit
  • ca. 10 Blätter Pfefferminze
  • 1 Orange
  • 1 Birne
  • 1 Pfirsich
  • 1 Scheibe Ananas
  • 1 Banane
  • 5 Erdbeeren
  • 1/2 Bio-Limette
  • Ingwer
  • Wasser

Ergebnis
Der Revoblend RB 500 hat dieses Rezept wunderbar angerichtet und wir sind sehr zufrieden mit dem gezauberten Smoothie. Das Getränk ist äußerst cremig, sehr fein und richtig lecker geworden. Wichtig war, dass der Mixer nicht nur alle Zutaten sehr fein zerkleinert hat, sondern das auch noch in einer kurzen Zeit vollbracht hat. Das ist im Rahmen einer hohen Nährstoffausbeute sehr bedeutend.

Rezept 2

Sehen Sie hier, wie sich der Profimixer in unserem nächsten Versuch geschlagen hat.

Ergebnis
Das Mix-Resultat ist brillant. Man merkt doch sofort, dass es sich hier eben um einen Profimixer handelt, der seinen eigenen höchsten Ansprüchen absolut gerecht wird.

Rezept 3

Da der Revoblend RB 500 als Experte für Grüne Smoothies gilt, haben wir auch das mit dem anspruchsvollen Rezept für den „green diamond“ überprüft. Um den Smoothie-Mixer zusätzlich auf die Probe zu stellen, haben wir noch eine Avocado mit Kern hinzugenommen. Diese gilt auch als kleine Herausforderung für manche Standmixer.

  • 1 großer Bund Petersilie
  • 12-15 Hirschhornwegerich
  • 1/4 Gurke
  • 1/2 Avocado mit Kern
  • 1 Stange Sellerie
  • 2 Äpfel
  • 1 Kiwi
  • ca. 15 Trauben
  • 1/2 Bio-Limette
  • Wasser

Ergebnis
Köstlich! Ein kulinarisch absoluter Gewinn. Beeindruckend mit welcher Leichtigkeit der Mixer alles von Kernen, Schalen von Bio-Obst bis hin zu grünen Zutaten äußerst fein und cremig zubereitet. Ein klasse Resultat!

Eigenschaften des Revoblend RB 500

  • Leistung
    • 2 PS
    • 1500 Watt
    • bis zu 38.000 Umdrehungen pro Minute
  • Bedienung
    • Drehknopf
    • 6 variable Geschwindigkeitsstufen
    • Pulse-Funktion
    • Ein / Aus-Schalter
  •  Mixbecher
    • Tritan
    • 2,0 Liter Fassungsvermögen
    • Nass- und Trockenschneidemesser aus Edelstahl
    • BPA-frei
    • Inkl. Stampfer
  • Sonstiges
    • Maße (BxHxT): 24 x 49,5 x 27 in cm
    • Gewicht: 5 kg
    • Garantie: 10 Jahre
    • Speisen bis 100° erwärmbar

Weitere Anwendungsbereiche

Der Revoblend-Mixer gilt insbesondere auch deshalb als Allrounder, weil der Anwender mit dem aktuellen Mixbecher sowohl Trocken- als auch Nasszubereitungen durchführen kann. Neben der Zubereitung frischer grüner Smoothies sind auch Anwendungen wie Pesto, Salsa, Dips, Saucen, Nussmilch, Eis und Mandelmus möglich. Achten Sie aber gerade bei der Zubereitung zäher Konsistenzen auf eine erforderliche Mindestmenge (über 700ml), andernfalls wird das Ergebnis aufgrund der großen Grundfläche des Mixbecherbodens nicht perfekt. Zudem stellen die vergleichsweise hohen Startdrehzahlen keine optimale Voraussetzung dafür dar. Mithilfe des Stampfers und ein wenig Fingerspitzengefühl mit der manuellen Geschwindigkeitssteuerung sollte die Zubereitung dennoch auch bei Ihnen klappen. Auch das Mahlen (u.a. Kerne, Nüsse, Keime, etc.) funktioniert übrigens mit dem RB toll – natürlich wieder bei ausreichender Mindestmenge.

Revoblend RB 500 Test – Fazit

Wir hatten sehr viel Spaß und kulinarische Freude zusammen. Unser Kraftpaket gilt nicht umsonst als Experte für Grüne Smoothies mit einem äußerst leistungsstarken Motor. Er ist definitiv ein richtiger Mixer für Anwender, die täglich gleichbleibend höchste vitamin- und nährstoffreiche Qualität, viel Obst und Gemüse in Verbindung mit Wildkräutern in unterschiedlichsten Varianten zu schätzen wissen. In Verbindung mit den hervorragenden Ergebnissen und der langen Garantiezeit von 10 Jahren ist das unserer Meinung nach sehr gut investiertes Geld. Jeder, der einmal mit einem solchen Mixer gearbeitet hat, möchte diesen nicht mehr hergeben. Er kann über die Smoothies hinaus auch als wertvolle Küchenhilfe eingesetzt werden. Von Brotaufstrich, Pesto über Reismilch, der Standmixer ist – bei ausreichender Mixgutmenge – ein Gewinn für den Haushalt. Möchten Sie noch etwas mehr über den Inhaber der Firma Revoblend erfahren, so empfehlen wir Ihnen unser Interview mit Ralf Brosius.

Update Oktober 2015:

Inzwischen ist er auch der NEUE Revoblend RB 500 auf dem Markt. Noch härtere Messer aus japanischem Edelstahl, Verbesserungen im Messerblock durch eine extra Aluminium-Mutter, ein EIN- und AUS-Schalter auf der Rückseite für die Stromzufuhr, eine Start-Stopp-Funktion aus dem bisherigen Ein- und Aus-Schalter, ein breiterer Mixbecher-Ausguss, ein jetzt rund geformter Haltegriff am Mixbecher und acht Soundkammern im Sockel für eine bessere Geräuschkulisse!

Revoblend RB 500 kaufen

GD Star Rating
a WordPress rating system
Revoblend RB 500 Test und Erfahrungen, 2.8 out of 5 based on 296 ratings

Facebook Kommentare

Kommentare