Low Carb Smoothies

Low Carb Smoothies: Gesund und lecker abnehmen

In unserem heutigen Blog-Beitrag dreht sich alles um Low Carb Smoothies! Low Carb ist in aller Munde – viele Stars und Sternchen schwören darauf für ihr gutes Aussehen und die schlanke Figur. Bei dieser Ernährungsform werden nur kohlenhydratarme Lebensmittel verspeist. Und wie es der „Zufall“ will, passt dies hervorragend mit grünen Smoothies zusammen 🙂 . Warum das so ist und was genau Sie für Ihre Low Carb Smoothies in den Mixer geben können, erfahren Sie jetzt.


Low Carb eBook

Low Carb Rezeptbuch mit Smoothies

50 Low Carb-Rezepte + 50 Smoothies in zwei ebooks

In den zwei eBooks erhalten Sie 50 kohlenhydratarme Rezepte für Morgens, Mittags, Abends und für Snacks und zudem noch 50 Smoothie-Fit Rezepte mit 50 „Schlank mit Smoothies“-Rezepten. Zum eBook!


Was bedeutet Low Carb und was bewirkt es?

Low Carb bezeichnet eine Ernährungsweise mit geringem Kohlenhydratgehalt. Zwar sind Kohlenhydrate an und für sich nichts schlechtes. Immerhin liefern sie dem Körper große Mengen an Energie, die er sowohl für seine Organfunktionen als auch für jegliche Bewegung benötigt. Ein weiterer Vorteil von Kohlenhydraten ist, dass sie sehr schnell zur Verfügung stehen – sehr nützlich beispielsweise für Sportler und bei größeren körperlichen Belastungen.

Nachteilig bei der ganzen Sache ist allerdings, dass der Körper in vielen Fällen nicht alle Kohlenhydrate verbrauchen kann, die ihm zugeführt werden. Und auch die Kohlenhydratspeicher haben ein Limit. Wenn dieses erreicht wird, werden die Kohlenhydrate für „schlechte Zeiten“ im Körper eingelagert – und zwar meist in Form von Fett.

Die Lösung wäre nun, entweder sehr viel Sport zu machen oder, Sie haben es sicher erraten, weniger Kohlenhydrate in Form einer Low Carb Ernährung zu verzehren – oder beides in gemäßigter Form. Das alles nach dem Motto: Wenn weniger Kohlenhydrate zugeführt werden, wird auch weniger überflüssige Energie in Form von Fett im Körper abgespeichert. So soll also kohlenhydratarme Kost beim Abnehmen helfen oder dabei, die gute Figur zu halten.

Was sind Low Carb Smoothies und welche Vorteile haben sie?

Wenn Sie mit Smoothies abnehmen bzw. eine Smoothie Diät durchführen möchten, sind kohlenhydratarme Abnehmsmoothies eine gute Wahl. Denn bei den Low Carb Smoothie Rezepten wird weitgehend auf Kohlenhydrate verzichtet. Die kalorienarmen Smoothies sind so konzipiert, dass Sie eine gute Portion Nährstoffe zu sich nehmen und gleichzeitig wenig Fruchtzucker enthalten ist – denn dabei handelt es sich um reine Kohlenhydrate.

Die Vorteile von Low Carb Smoothies bestehen also zuerst einmal darin, dass Sie einen Smoothie zum Abnehmen haben, der – wenn die Zutaten gut gewählt sind – gleichzeitig gesund ist. Denn für einen Diät-Smoothie gibt es zahlreiche gesunde Smoothie Rezepte zum Abnehmen mit vielen frischen Zutaten. Das kann sich gegenüber anderen Low Carb Diäten vorteilhafter auf Ihr Wohlgefühl und Ihre Gesundheit auswirken. Da es sich dabei um grüne Smoothies handelt, ist der gesundheitliche Effekt besonders hoch.

Einen Smoothie in Low Carb Variante bringt natürlich auch alle anderen Vorteile unserer heißgeliebten smoooothigen Mahlzeit mit sich: Sie kann schnell zubereitet werden, funktioniert auch „to go“ für Job oder Freizeit und beinhaltet die gesunden Zutaten in ihrer ganzen, rein natürlichen Form.

Übrigens: No Carb Smoothies sind kohlenhydratfreie Smoothies und verzichten so weit möglich völlig auf Kohlenhydrate. Ein Low Carb Smoothie ist im Unterschied dazu kohlenhydratreduziert, wobei auf die passende Auswahl und Menge geeigneter Lebensmittel geachtet wird.

Gibt es auch Nachteile und Gefahren bei Low Carb Smoothies?

Wie bei jeder Ernährungsweise, sollten Sie bei Ihrem Smoothie Diät Plan auf eine gute Ausgewogenheit achten. Auch bei Low Carb Smoothies besteht sonst die Gefahr einer zu einseitigen Kost, wodurch es zu einem Mangel an lebensnotwendigen Nährstoffen kommen könnte.

Außerdem können sich bei einer zeitweisen Smoothie Diät mit wenig Kohlenhydraten anfängliche „Nebenwirkungen“ zeigen wie Antrieblosigkeit, Schwindel, Übelkeit oder Mundgeruch. Meine Empfehlung: Reduzieren Sie die Kohlenhydrate sehr langsam, damit sich Ihr Körper besser daran gewöhnen kann.

Eine dauerhafte Ernährung ausschließlich mit Low Carb Smoothies würde ich aus diesem Grund ebenfalls nicht empfehlen. Eine Smoothie Diät über einen gewissen Zeitraum macht aus meiner Sicht dann Sinn, wenn Sie Übergewicht abbauen wollen. Möchten Sie sich allerdings „nur“ gesund ernähren und Ihre Figur halten, reichen kalorienarme Smoothies zu einer Mahlzeit am Tag aus – hier bietet sich vor allem das Frühstück an. Den Rest des Tages können Sie sich ja trotzdem Low Carb mäßig ernähren, wenn Sie dies möchten – und dabei dann auf ausgewogene Zutaten achten.

Zudem besteht ein möglicher Nachteil darin, dass der Geschmack der Abnehmsmoothies – selbst für eingefleischte Smoothie-Fans – zumindest erst einmal gewöhnungsbedürftig ist. So werden beim Smoothie zum Abnehmen geringere Mengen Obst und zudem Früchte mit wenig Fruchtzucker verwendet. Dadurch kann es dem einen oder anderen nicht süß genug schmecken. Manchem könnte die Low Carb Smoothie Rezepte vielleicht auch etwas zu einseitig sein. Doch mit etwas Einfallsreichtum und Kreativität können Sie aus den unten stehenden Zutaten kalorienarme, gesunde UND leckere Smoothies zubereiten.

Woraus bestehen Low Carb Smoothies?

Es klingt logisch und ist es auch 🙂 : In Smoothie-Rezepten für Low Carb sind kohlenhydratarme bzw. kohlenhydratfreie Lebensmittel enthalten. Das liegt in der Natur der Dinge. So bestehen die kalorienarmen Smoothies hauptsächlich aus Blattgemüse, Kräutern sowie zuckerarmem Gemüse und Obst. Ich denke, der Schwerpunkt sollte hier vor allem auf „grünen Blättern“ liegen – und fertig ist Ihr grüner Smoothie zum Abnehmen.

Zugegeben, das klingt etwas eintönig und nicht unbedingt für jeden Geschmack lecker. Ich bin zwar eigentlich ein Vertreter der Variante: Je weniger Zutaten im Smoothie, desto besser. Doch denke ich, dass in Smoothie Low Carb Rezepten mehr Variationen „erlaubt“ sein sollten, denn schließlich soll Ihr Diät Smoothie auch schmecken, sonst halten Sie womöglich nicht lange durch und das gewünschte Ziel wird nicht erreicht.

So „dürfen“ meiner Meinung nach einige Geschmackgeber mit in den Mixer. Dazu eignen sich verschiedene Milchprodukte, Nüsse und Kerne sowie „Ersatzsüße“. Was genau dazu gehören kann, erfahren Sie jetzt.

Die besten Zutaten für Low Carb Smoothies

Obst

Gesammelte Beeren

  • saure Äpfel
  • Ananas
  • Orange
  • Kiwi
  • Mandarinen
  • Pampelmuse
  • Himbeeren
  • Heidelbeeren
  • Johannisbeeren
  • Brombeeren
  • Stachelbeeren
  • Zitrone
  • Limette
  • Aprikose
  • Papaya
  • Wassermelone
  • Acerola

(Frucht-) Gemüse

  • Gurken
  • Avocado
  • Stangensellerie

Grüne Blätter

Low Carb Smoothie Zutat Spinat

Low Carb Smoothie Zutat Spinat

  • Grünkohl
  • Schwarzkohl
  • junger Blattspinat
  • Petersilie
  • Karottengrün
  • Wildkräuter
  • Feldsalat
  • Rucola
  • Kopfsalat
  • Sprossen

Sonstiges

  • Nüsse
  • Leinsamen
  • Kürbiskerne
  • Mandeln
  • zuckerfreies Mandelmus
  • zuckerfreies Kakaopulver
  • Ingwer
  • Gewürze (z.B. Vanille, Kardamom, Zimt, Salz etc.)
  • Kokosmilch bzw. -wasser
  • Mandel- oder Sojamilch ungesüßt
  • Buttermilch
  • Dickmilch
  • Stevia oder Xylit zum Süßen

Worauf achten bei der Zubereitung von Low Carb Smoothies?

Der größte Fehler, den Sie bei einem Smoothie Low Carb machen können, ist die Verwendung der falschen Zutaten. Halten Sie sich also möglichst an die o.g. Liste bzw. informieren Sie sich über weitere kohlenhydratarme Lebensmittel, die in Ihren Abnehmsmoothie passen. Hier wiederum sollten Sie frische und wenig verarbeitete Zutaten verwenden – das hebt den gesundheitlichen Effekt des Smoothies.

Aber vor allem gilt: Verwenden Sie möglichst wenig zuckerhaltige Zutaten. Die genannten Obstsorten beispielsweise verfügen zwar über weniger Zucker als andere Früchte, sind aber dennoch im Vergleich zu grünen Blättern ziemlich zuckerreich. Das Verhältnis sollte hier möglichst bei max. 40 % Frucht und den Rest „Grünzeug“ liegen. Verwenden Sie zum Beispiel Wildkräuter für ihre grünen Smoothies.

Den Geschmack können Sie mit verschiedenen Zutaten, die unter „Sonstiges“ genannt sind, ausgleichen. Nüsse und Samen sollten Sie vor Verwendung über Nacht einweichen, dann sind sie besser verträglich. Sie kommen, wie die anderen „Geschmacksverstärker“, nur in geringen Mengen in den Mixer.

Wenn Sie mit einem Smoothie abnehmen möchten, gelingt Ihnen das Durchhalten nur, wenn das Ganze auch Spaß macht. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass sich Geschmacksnerven anpassen können. Deshalb kann es durchaus Sinn machen, die Low Carb Smoothie Rezepte langsam anzupassen – beispielsweise erst mit einem Verhältnis Obst 50 % und Grünzeug 50 % beginnen, bis die grünen Blätter überwiegen – vielleicht sogar im Verhältnis 30:70 – und Ihnen der Smoothie auch dann noch schmeckt.

Da die grünen Smoothies in dieser Variante besonders faserhaltig sind, haben sie tendenziell auch eine sehr dickflüssige Konsistenz. Deshalb ist ein guter Smoothie-Maker notwendig, der alle Pflanzenteile richtig schön smoothig zerkleinert.

Einen dickeren Low Carb Smoothie können Sie auch löffeln – dann hätten Sie einen trendigen „Smoothie Bowl“ zum Abnehmen. Oder Sie geben einfach mehr Wasser hinzu zum Verdünnen. Bitte aber KEINE Obstsäfte oder mehr als die angegebene Menge an Milch.

Low Carb Smoothies selber machen

Natürlich dürfen zum Abschluss einige Smoothie Rezepte zum Abnehmen nicht fehlen. Ich habe mich für ein eher süßes und ein eher würziges Rezept entschieden:

Green Power meets Exotic

  • 4 mittelgroße Grünkohlblätter
  • 4 mittelgroße Blätter vom Kopfsalat
  • ½ Papaya
  • 1 daumennagelgroßes Stück Ingwer
  • 2 EL Kokosmilch
  • 1 Prise Zimt
  • Wasser oder Eiswürfel nach eigenem Geschmack

Grüne Kraft voraus

  • 2 Handvoll Feldsalat
  • 3 Stiele Ruccola
  • ¼ Gurke
  • ½ Avocado
  • 1 TL Leinsamen (über Nacht eingeweicht)
  • Saft ½ Zitrone
  • etwas Steinsalz
  • etwas Chili
  • Wasser oder Eiswürfel nach eigenem Geschmack

Weitere Rezepte gefällig? Das Low Carb eBook

Low Carb Rezeptbuch mit Smoothies

50 Low Carb-Rezepte + 50 Smoothies in zwei ebooks

In den zwei eBooks erhalten Sie 50 kohlenhydratarme Rezepte für Morgens, Mittags, Abends und für Snacks und zudem noch 50 Smoothie-Fit Rezepte mit 50 „Schlank mit Smoothies“-Rezepten. Zum eBook!


Facebook Kommentare

Kommentare