Buch-Tipp: „Die besten Smoothies“ von Gabriele Redden Rosenbaum

Wer es einfach, unkompliziert und farbenfroh mag, für den ist das Rezeptbuch „Die besten Smoothies“ von Gabriele Redden Rosenbaum genau das Richtige: Auf knapp 100 bunt gestalteten Seiten hat die Kochbuch-Autorin eine bunte Sammlung aus 47 Smoothie Rezepten zusammengestellt. Dabei folgen die Rezepte vor allem der Machbarkeit und dem Geschmack, denn – so weiß die Autorin aus eigener Erfahrung: „Smoothies machen gesund und fit.“ Dafür braucht es laut Redden Rosenbaum zwei Dinge: frisches Obst und Gemüse. Und genau darauf hat sie in ihrem Buch den Fokus gelegt.

Das steht drin

Die besten Smoothies

Hier erfahren insbesondere Anfänger und Einsteiger, wie man mit einfachsten Zutaten besondere Smoothies selbst macht.

Am Anfang des Buches gibt die Autorin in einleitenden Worten einen Überblick über die Wirkung von Smoothies, den hier verwendeten Zutaten sowie über Leistung und Kosten von Mixern. Am Ende findet der Leser zehn nützliche Smoothie Tipps unter anderem über den Umgang mit Früchten, Zutaten wie Gewürzen und Nüssen sowie über Superfoods.

Die Rezepte im Hauptteil sind gegliedert in „Fruchtige“ und „Grüne“ Smoothies.

Jeder Smoothie füllt mindestens eine Seite, die klar strukturiert ist. Die Zutatenliste der einzelnen Rezepte ist übersichtlich gehalten, die Mengen reichen jeweils für zwei Personen. Die Autorin verwendet meistens einfache Zutaten, die man im Supermarkt bekommt oder sowieso zu Hause hat. Wenn etwas ausgefalleneres verwendet wird, findet man eine Angabe, wo man die Zutat finden und was eine Alternative sein kann.

Die Zubereitung wird in wenigen Schritten verständlich erklärt. Zu jedem Rezept gibt es ein Bild vom fertigen Smoothie mit passender, aber dezenter Dekoration. Die Bilder sind schlicht und mit wenig Schnick-Schnack gehalten. Zusätzliche „Hinweisblasen“ neben den Bildern und Rezepten ergänzen die Rezepte mit Tipps für Rezepte-Variationen, Ergänzungen und allgemeinen Infos zu Vitaminen, Mineralstoffen und Wirkungen. Für viele nicht ganz unwichtig: Die Nährwertangaben, die man unter jedem Rezept  findet.

Das denken wir

Alle Smoothie-Neulinge, denen der schnelle, unkomplizierte Einstieg in die Welt der Smoothies wichtig ist, sind mit Gabriele Redden Rosenbaums „Die besten Smoothies“ gut beraten. Wer darüber noch mehr Hintergrundwissen über Smoothies lesen möchte oder sich als Fortgeschrittener oder Profi ausgefallenere Zutaten wünscht, könnte hier ein wenig enttäuscht sein. Die Einfachheit der Rezepte spricht allerdings für sich und deshalb lohnt sich der Blick in das Buch auf jeden Fall.

Das Buch „Die besten Smoothies“ hier kaufen

Facebook Kommentare

Kommentare

Bitte bewerten: Wie hilfreich ist diese Seite für Sie?
0 / 5 (0 Stimmen)