Malve, Wildkräuter Lexikon für Grüne Smoothies

Malve

Ist Ihnen eine gute Konsistenz im Grünen Smoothie wichtig? Dann können wir die Wildkräuter der Malve empfehlen, die exakt dafür sorgen und nebenbei auch noch angenehm mild schmecken.

Allgemeine Informationen

  • Wissenschaftlicher Name: Malva neglecta
  • Pflanzenfamilie: Malvengewächse / Malvaceae
  • Sammelzeit: Die Wurzeln können im März, April und Oktober, die Blätter von April bis Juli, die Blüten von Juni bis Oktober, die Samen von Augsut bis September gesammelt werden.
  • Orte: Die Malve mag sonnige, trockene Plätze an Wegesrändern, auf Schuttplätzen, an Mauern und an Zäunen.
  • Inhaltstoffe: Schleimstoffen (neutrale und saure Polysaccharide, Anthocyangehalt (in den Blättern), Spuren an Gerbstoffen und Sesquiterpenen, Flavonoide und Diterpene, Kalium, Eisen, Eiweiß
  • Verwendete Pflanzenteile: Blätter, Blüten, Wurzeln, Samen

Besonderheiten

Malve, aus dem Griechischen von dem Wort „malakos“ abgeleitet, kann im Deutschen mit dem Wort „weich“ übersetzt werden – ein Hinweis auf die erweichenden Eigenschaften des Wildkrauts.

Deren Wurzel ist übrigens ein vorzügliches Pflegemittel für die menschlichen Zähne, welches Infektionen im Mundraumverhindert und vor Mundfäule schützt.

Tipps für den Grünen Smoothie mit Malve

Malve ist in der Küche in erster Linie durch den Malventee bekannt geworden. Wobei dieser heutzutage meist nur noch wegen seiner hübschen Farbe als Haustee angeboten, aber weniger als wertvolles Heilmittel oder alternative Küchenzutat hergenommen wird. Aber auch als Zutat für einen Grünen Smoothie eignet sich die schöne Pflanze bestens. Dabei sorgen diese Wildkräuter für eine super Konsistenz. Der ausgesprochen weiche, milde Geschmack erfüllt sein Übriges – absolut empfehlenswert.

Energiegehalte, Hauptbestandteile und wichtige Inhaltsstoffe

In jeweils 100g essbarem Anteil:

Wasser (g) 79,6
Eiweiß (g) 7,3
Kohlenhydrate (g) 1,9
Ballaststoffe (g) 3,5
Mineralstoffe (g) 2,4
Kalium (mg) 690
Calium (mg) 505
Eisen (yg) 4100
Magnesium (mg) 80
Glucose (mg) 290
Fluctose(mg) 250
Saccarose (mg) 175
Stärke (mg) 1210
Nitrat (mg) 85
Vitamin C (mg) 180

Eigenschaften

Die Malve soll Stoffe enthalten, die schleimlösend, reizmildernd und entzündungshemmend wirken.

Anwendungsbereiche

Der Malve sagt man nach, dass sie sehr gut bei Schleimhautreizungen im Mund- und Rachenraum, Kehlkopf- und Stimmbänderentzündungen, Schleimhautentzündungen, Reizhusten, Bronchitis, Fieber, Magen- und Darmschleimhautentzündungen, Reizmagen, Sodbrennen oder auch bei hautreizungen eingesetzt werden kann

Wichtiger Hinweis:

Die Verwendung von Malve ist nicht für die Beseitigung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder krankhaften Beschwerden bestimmt. Die hier niedergeschriebenen Angaben beruhen auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung. In keinster Weise sollen eben diese Angaben eine Beratung durch einen Arzt ersetzen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte daher an Ihren Arzt oder Ihren Heilpraktiker.

Smoothie-Rezept mit Malve

  • 1 Hand voll Blätter und Blüten der Malve
  • 1 Hand voll Wilde-Möhren-Blätter
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Banane
  • 1 Hand voll grüne Weintrauben
  • 2 Pfirsiche
  • 1 Birne
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • Wasser oder Eiswürfel immer nach eigenem Geschmack

Facebook Kommentare

Kommentare