Vitamix A2300i

Vitamix A2300i Test und Erfahrungen

Vitamix-Fans aufgepasst, es ist soweit! Das neue Vitamix-Einstiegsgerät Vitamix A2300i aus der Ascent Serie ist ab sofort lieferbar! Für die Bestellung empfehle ich Ihnen den Shop von GrüneSmoothies.de, unserem langjährigen Partner. Neben der schnellen und versandkostenfreien Lieferung (nach Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande und Luxemburg) wird eine 45-Tage Geld-zurück-Garantie gewährt, solange können Sie den Profimixer Vitamix A2300i also daheim ausprobieren.

Hier geht’s zum Angebot


Liebe Smoothie-Fans,

willkommen zu unserem Vitamix A2300i Test!

Mit diesem neuen Profimixer bringt der bekannte und beliebte amerikanischer Hersteller nun auch den dritten Mixer aus der neuen Vitamix Ascent Serie auf den deutschen Markt. Nachdem wir in den letzten Monaten bereits das Vergnügen hatten die Modelle Vitamix A2500i und Vitamix A3500i zu testen, durften wir nun auch das Einstiegsgerät und zugleich günstigste Mixer-Modell aus der Ascent Serie unter die Lupe nehmen. Welch ein Luxus-Vergnügen 🙂

Wie gewohnt schildern wir im folgenden Testbericht unsere persönlich gesammelten Erfahrungen und geben Ihnen alle Informationen über den neuen Vitamix-Mixer mit auf den Weg, so dass hoffentlich keinerlei Fragen offen bleiben.

Vitamix A2300i Testbericht – Inhalt:

Um Ihnen den Mixer gleich zu Beginn schon einmal etwas näher zu bringen, verschaffen wir Ihnen mit seinen Produkteigenschaften einen ersten Überblick darüber, was Sie hier im Profibereich erwartet.

Eigenschaften

  • Leistung
    • 1200-1400 Watt
    • 2,2 PS-Motor
  • Mixbecher
    • 2,0L Fassungsvermögen
    • 100% Tritan-Kunststoff
    • BPA-frei
    • 4 Edelstahlmesser mit stumpfen Klingen (9,7cm Durchmesser)
    • Transparenter Mixbecher-Deckel mit Einfüllöffnung und integriertem Messbecher
    • Passender Stampfer
    • Speisen bis 100° erwärmbar
  • Bedienung
    • Variable, manuelle Geschwindigkeitssteuerung mittels zentralem Drehrad (JogDial, Stufen 1-10)
  • Weitere Funktionen
    • Pulse-Funktion
    • LDC-Display mit Anzeige der Mixdauer
    • An/Aus-Schalter
    • Bluetooth
  • Garantie
    • 10 Jahre auf Motor, Behälter und Stampfer
  • Maße
    • 20 x 43 x 28 cm (Breite x Höhe x Tiefe)
  • Gewicht
    • ca. 6,8 kg
  • Sonstiges
    • Sicherheit: Überhitzungs- und Überlastschutz, NFC-Behälter-Erkennung „Self-Detect“
    • Bedienungsanleitung
    • Spülmaschinenfester Mixbehälter
    • Farben: Weiß, schwarz, grau, rot
    • Optionales Zubehör: 0,25L und 0,6L Mixbehälter

Bedienung

Der A2300i weist in Sachen Bedienung Ähnlichkeiten mit dem Vitamix Pro 300 auf. Die Anwendung des Smoothie-Makers ist einfach, unkompliziert und intuitiv gesteuert. Positiv ergänzt wird das Ganze hier allerdings noch zusätzlich durch ein zentrales LCD-Display, welches die Mixdauer fortlaufend anzeigt. Letzteres gehört definitiv zu den Neuerungen bei Vitamix und steigert die Benutzerfreundlichkeit nochmals.

SELF-DETECT

Im Vergleich zur letzten Legacy Serie sind die bisherigen Mixer der Ascent Serie allesamt mit einem Mixbecher-Sensor ausgestattet. Auch beim A2300i kommt der Anwender in den Genuss, dass das Gerät nur dann in Betrieb genommen werden kann, wenn ein Original-Vitamix-Mixbehälter aus der Ascent-Serie mit einem entsprechenden Chip (DRM) verwendet und korrekt aufgesetzt wird. Das ist eine tolle Verbesserung gegenüber den älteren Modellen und wir freuen uns sehr, dass nun auch Vitamix mit einer derartigen Kindersicherung agiert. Das ist aber noch nicht alles:

Im Rahmen seiner Sicherheitsvorkehrungen erkennt der Mixer nicht nur ob ein richtiger Mixbecher aufgesetzt wurde, sondern sogar welcher der drei möglichen Ascent-Mixbehälter verwendet wird. Das hat den großen Vorteil, dass sowohl die Maximalgeschwindigkeit als auch die Mixdauer speziell auf den jeweils verwendeten Behälter angepasst werden. Beispielsweise kann dadurch ein zu hoher Druck in den kleineren Behältern vermieden werden. Diese von Vitamix als „SELF-DETECT“ bezeichnete Funktion ist ergo nicht nur technisch gesehen innovativ, sondern bietet dem Anwender auch in der Praxis beim Mixen einen tollen Mehrwert. ALLERDINGS werden die kleineren Mixbehälter nach aktuellem Stand erst ab Januar 2019 in Deutschland erhältlich sein.

Aber apropos Praxis: Der Mix-Prozess schaut nun so aus, dass das zentrale Display aufleuchtet („0:00“), sobald ein Behälter der Vitamix-Ascent-Serie – mit geschlossenem Deckel! – erkannt werden konnte. Das ist zugleich der Startschuss zum Mixen. Schade ist lediglich, dass nun weder Mixbehälter aus den früheren Vitamix-Serien S, C und G noch Behälter von Drittanbietern eingesetzt werden können. Der Vitamix A2300i kann ausschließlich mit einem Original-Vitamix-Behälter aus der neuen Ascent Reihe verwendet werden.

Bedienfeld

In diesem Abschnitt möchten wir noch etwas konkreter auf das frontale Bedienfeld eingehen. Auf der linken Seite befindet sich ein Pulse-Schalter, rechts außen ein Start- / Stopp-Schalter. Im Zentrum sehen wir ein manuell steuerbares Drehrad, welches durch Drehen in die rechte Richtung zehn unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen anbietet. Beachten Sie, dass die Betätigung des Drehrades an sich den Mixer noch nicht starten lässt. Der Ablauf ist so geregelt, dass der Anwender erst eine Geschwindigkeitsstufe auswählt und anschließend den rechten Start-Hebel ausreichend lange nach unten drückt oder die linke Pulse-Taste betätigt. Dann beginnt der Mixer zu arbeiten. Mit dem Start-Stopp-Schalter kann ein Mixvorgang auch frühzeitig manuell beendet werden.
Einen weiteren Pluspunkt sammelt dieser Mixer durch seinen „echten“, ökologisch wertvollen und gut erreichbaren An/Aus-Schalter auf der rechten Außenseite.

Wir kommen zu dem Ergebnis, dass das Bedienfeld sehr übersichtlich und vor allem einfach gestaltet ist. Das sollte sowohl beim Smoothie-Neuling als auch Experten sorgen, da die Bedienung denkbar unkompliziert und zeitgleich vergleichsweise sicher ist. Diese Bedienung erfordert zudem kaum Vorwissen, hilft aber wiederum auch dem Erfahrenen, weil die Handhabung mittels des Drehrades intuitiv ist und gerade auch bei der Herstellung zäher Konsistenzen ein gezieltes Mixen ermöglicht wird.

Display

Einen tollen Mehrwert für den Praxisgebrauch liefert das neue LCD-Display. So wird beim A2500i die Mixdauer bei Verwendung der manuellen Geschwindigkeitssteuerung fortlaufend angezeigt. Insbesondere für Anfänger kann das eine große Hilfe darstellen. Vorgegebene Rezepte lassen sich leichter umsetzen und generell wird ein besseres Zeitmanagement in der Küche ermöglicht.

Manuelle Geschwindigkeitsregulierung

Den Ascent Mixer A2300 von Vitamix können Sie mittels des zentralen Drehreglers selbst manuell und intuitiv einstellen. Dafür stehen Ihnen zehn unterschiedliche Stufen zur Verfügung. Für die Praxis bedeutet das, dass Sie als Anwender nochmals an Flexibilität gewinnen. Zum Vorteil wird das beispielsweise, wenn entweder der Mixvorgang nicht wie geplant ins „Schleudern“ kommt, ohne Hilfe des mitgelieferten Stopfers kein Mixstrudel entsteht oder man bei der Herstellung besonders zäher Konsistenzen wie selbstgemachtem Mandelmus, Pesto oder Eis aus gefrorenen Früchten je nach Bedarf, Situation und Zutaten individuell über die einzelnen Geschwindigkeitsstufen und die Mixdauer entscheiden möchte.

Mixbecher

Ausgeliefert wird der neue Ascent-Mixer mit einem 2,0 Liter fassenden, BPA-freien Mixbehälter aus 100% Tritan-Kunststoff. 4 Edelstahlmesser mit stumpfen Klingen mit einem Durchmesser von 9,7cm sorgen dabei für die Verarbeitung des Mixgutes. Ihre Speisen können Sie dabei bis 100° erwärmen. Mit im Lieferumfang enthalten ist ein passender praktischer Stopfer, der sowohl bei der Zubereitung von gesunden Obst-, Frucht- oder grünen Smoothies als auch insbesondere bei zähen Konsistenzen wie Eis, Pesto oder Mandelmus wertvolle Hilfe leisten kann.
Extra Pluspunkte gibt es zudem zum einen für die am Mixbecherrand integrierte Mess-Skala (Einheiten: L, ML, CUPS, OZS), zum anderen für den transparenten Mixbecherdeckel mit einer ausreichend großen Einfüllöffnung und einem integriertem kleinen Messbecher (bis 1 OZ).

Der transparente Mixbecherdeckel bietet sowohl optisch als auch funktionell einen Mehrwert. Durch diesen ist gewährleistet, dass der Anwender das Mix-Geschehen nun zusätzlich auch von oben betrachten und ggf. individuellen Einfluss auf den weiteren Mixprozess nehmen kann.
Positiv ist zudem, dass der Mixbehälter-Deckel hier richtig einrastet und dem Benutzer ein korrektes Aufsetzen mit einem „Klacken“ bestätigt wird. Dadurch hat dieser die Sicherheit, dass der Mixbecher fest sitzt und es während des Mixens keine bösen Überschwemmungen in der Küche gibt.

Weitere optionale Mixbecher

Für die neuen Vitamix-Modelle können Sie ausschließlich Mixbecher aus der aktuellen Ascent-Serie verwenden, weil nur diese durch den eingebauten Chip (DRM) erkannt werden (Mixbecher-Sensor). Weder die bisherigen Mixbehälter aus der S-Serie (S30), C-Serie (TNC, Pro 500) oder G-Serie (Pro 300, Pro 750), noch Behälter von Drittanbietern sind kompatibel für die neuen Ascent-Mixer.

Neben dem eben vorgestellten, bereits im Lieferumfang enthaltenen, 2,0 Liter Standard-Mixbecher sollen zukünftig (voraussichtlich Januar 2019) noch zwei weitere Mixbehälter mit 0,25 Liter und 0,6 Liter Fassungsvermögen zusätzlich erworben werden können.

  • 0,25 Liter Mixbecher: Ideal u.a. für Dips, Aufstriche, Dressings oder Babynahrung
  • 0,6 Liter Mixbecher: Ideal u.a. für unterwegs / to-go, kleinere Mixgut-Mengen

Mixergebnisse

Erfreulicherweise hat bereits die Wildkräutersaison angefangen (Wildkräuter Saisonkalender – PDF-download) und ergo konnten wir auch für unseren aktuellen Vitamix-Test aus dem Vollen schöpfen 🙂 So haben wir mit dem neuen A2300i nicht nur einfache Obst- und Gemüse-Smoothies hergestellt, sondern konnten den Profiboxer auch mit faserreichen Zutaten wie Gundermann, Knoblauchrauke oder Luzerne auf die Probe stellen.

Die folgenden Zutaten haben wir für unseren Vitamix-Mixer-Test verwendet:

  • Obst, Gemüse und Weiteres: Apfel, Banane, Birne, Orange, Mandarinen, Avocado, Salatgurke, Mango, Limette, Kiwi, Ingwer-Stücke, Ananas, gefrorene Himbeeren, gefrorene Blaubeeren, Datteln, Nüsse, Cashewkerne, Mandeln
  • Superfoods: Carob, Maca, Chia-Samen, Hanfsamen, Moringa, Camu Camu, Goji Beeren, Quinoa
  • „Grünzeug“: Spinat, Salat, Möhrengrün und die folgenden Wildkräuter: Vogelmiere, Rotklee, Schwarzwurzel, Sauerampfer, Luzerne (Alfalfa) und rote Taubnessel

Fazit: Obwohl der A2300 „nur“ das Einstiegsgerät der Ascent Serie darstellt, sind die Mixergebnisse von herausragender cremiger und feiner Konsistenz. Chapeau! Das Zusammenspiel aus Motor, Kupplung, Mixbecher und Messer funktioniert hervorragend und in Kombination mit der einfachen Bedienung und dem vergleichsweise günstigeren Preis sprechen wir hier von einem klasse Gesamtpaket!

Weitere Anwendungsbereiche

Den A2300i kann man als absoluten Küchen-Allrounder bezeichnen, mit dem die Anwender von flüssigen, trockenen bis hin zu zähen Konsistenzen zahlreiche leckere Gerichte zaubern können. Hier eine Übersicht darüber, was Sie mit dem neuen Vitamix-Mixer A2300i alles anstellen können.

  • Einfache Obst- und Gemüse-Smoothies
  • Grüne Smoothies in quasi jeder Variante: Mit einfachen Zutaten wie Salat oder Babyspinat, oder auch mit faserreichem Mixgut wie Wildkräutern oder Karottengrün.
  • Saucen
  • Dips
  • gehäckseltes Wurzelgemüse
  • Pestos
  • Vegane Milch oder selbstgemachtes Mandelmus
  • Hummus
  • Nussbutter
  • Eis in verschiedensten Kreationen: Frozen Yoghurt, Sorbets, Fruchteis, veganes Eis, Nicecreams etc.
  • Suppen
  • Schokolade
  • Fondue
  • Rohkost-Variationen
  • Babybrei, Seniorenkost
  • Crushed Ice

Reinigung

Den Reinigungsprozess habe wir ja bereits in zahlreichen Testberichten ausführlich beschrieben. Auch beim A2300i gibt es hier keine Probleme. Optimalerweise erfolgt die Reinigung immer direkt im Anschluss an den Mixvorgang.

Oftmals reicht ein einfaches, kurzes Durchspülen des Mixbechers mit fließendem Wasser. Für den Fall, dass die Reste im Mixbecher etwas hartnäckiger sind, füllen Sie einfach einen Tropfen Spülmittel in den Mixbecher, geben etwas Wasser hinzu und lassen den Mixer ca. 10-25 Sekunden über die manuelle Geschwindigkeitssteuerung auf höchster Stufe laufen. Anschließend können Sie den Behälter nochmals kurz unter fließendes Wasser halten und ausspülen. Sollte das in Ausnahmefällen – zum Beispiel nach dem Herstellen von selbstgemachtem Mandelmus – immer noch nicht ausreichen, können Sie sich auch einer Reinigungsbürste bedienen. Als sehr praktisch hat sich hier ein Modell erwiesen, welches aus Buchenholz und hellem Rosshaar gefertigt wird und vergleichsweise günstig erworben werden kann (zum Shop). Die Behälter können theoretisch auch in der Spülmaschine gereinigt werden, jedoch möchten wir davon eher abraten.

Leicht zu reinigen sind zudem auch die Mixbecherdeckel. Für die Flächen des Motorblocks empfehlen wir ein feuchtes Tuch / Lappen. Übrigens können Sie auch die Gummimatte, auf der der Behälter sitzt, leicht abnehmen und reinigen. Einzig der verspiegelte Teil im unteren Frontbereich zieht Fingerabdrücke geradezu magisch an.

Sicherheit

Wie bereits von den bisherigen Ascent-Modellen gewohnt, hat Vitamix in puncto Sicherheit erfreulicherweise nochmals eine deutliche Schippe draufgelegt. So besitzt auch der Vitamix A2300i einen Mixbecher-Sensor. Dieser ist gleichzusetzen mit einer praktischen Kindersicherung. Nur wenn ein verwendeter Mixbecher (2,0L, 0,6L oder 0,25L aus der Ascent-Reihe) korrekt erkannt wurde, kann der Profimixer in Betrieb genommen werden. Es handelt sich hierbei um eine überaus hilfreiche und wichtige Funktion, die eigentlich für alle Mixer-Hersteller eine Selbstverständlichkeit sein sollte. Ob der richtige Behälter aufgesetzt wurde, erkennt man hier übrigens auch an der Display-Anzeige „0:00“. Vitamix selbst bezeichnet diese Funktion als „Self-Detect“. Darüber hinaus besitzt der Ascent-Mixer neben den am Motorblock angebrachten Belüftungssystemen noch einen Überlastungs-, und Überhitzungsschutz. U.a. soll damit eine Überhitzung des Motors vermieden werden.

Wir fassen zusammen:

  • SELF-DETECT
  • Mixbecher-Sensor (Kindersicherung)
  • Belüftung
  • Überlastungschutz, Überhitzunsgschutz

Garantie

War man bis dato bei der Vitamix-internen Personal Serie und Legacy Serie eine Garantiezeit von 7 Jahren gewohnt, können wir erfreulicherweise berichten, dass der amerikanische Hersteller diese bei der Ascent-Serie und damit auch beim A2300i nochmals um 3 weitere Jahre auf insgesamt 10 Jahre erhöht hat. Im direkten Vergleich mit Modellen anderer Profimixer-Hersteller stellt das einen sehr hohen Wert dar und zeigt das Vertrauen in das eigene Produkt. Diese lange Garantiezeit sollte dem potentiellen Käufer ausreichend Sicherheit für sein Invest in eine optimalerweise gesunde Zukunft geben.

Lieferumfang

Sollten Sie sich für den Kauf des Vitamix A2300i entscheiden, können Sie sich auf den folgenden Lieferumfang freuen:

  • Motorblock A2300i
  • 2 Liter Mixbecher
  • Passender Stampfer
  • Mehrsprachige Bedienungsanleitung plus Rezepte – auch in deutscher Sprache

Vitamix A2300i Test Fazit

Der A2300i von Vitamix hat uns als Einstiegsgerät absolut überzeugt und stellt aktuell das günstigste Modell der neuen Ascent-Serie dar. Die weiteren Unterschiede zu den höherpreisigen Vitamix-Geräten sind aber erfreulicherweise nicht in den Mixergebnissen zu finden, sondern in der Bedienung und Funktionalität. Dieser Profimixer ist ideal für Anwender, die es einfach und unkompliziert haben wollen, aber dennoch Wert legen auf höchste Qualität. Diese äußert sich in cremigen und feinen Smoothies und in einer sehr breiten Anwendungsvielfalt sowohl für trockene als auch zähe Konsistenzen. Mit dem zentralen LDC-Display mit Anzeige der Mixdauer können wir auch beim Punkt Innovation einen Haken machen und sind begeistert über das klasse Gesamtpaket. 🙂

Vitamix A2300i kaufen

Bei unserem Partner Grüne Smoothies GmbH können Sie den Vitamix Profimixer ab sofort im Online-Shop in den Farben schwarz, rot, weiß oder grau bestellen. Sollten Sie generell noch Fragen zu diesem Ascent-Mixer haben, schreiben Sie uns einfach und benutzen bitte dafür das Kommentarfeld unten.

Jetzt bestellen!

  • Versandkostenfreie Lieferung (u.a. in Deutschland und Österreich)
  • 45-Tage-Geld-zurück-Garantie
  • In 4 Farben erhältlich
  • 10 Jahre Hersteller-Garantie auf alle (!) Teile
  • Ratenkauf bis 12 Monate zinsfrei

Bestellen bei gruenesmoothies.de

Facebook Kommentare

Kommentare