Vitaboost von Bosch Mixer Testbericht

Bosch Vitaboost Standmixer Test und Erfahrungen


Hallo liebe Smoothie-Fans,

wir haben „unseren“ ersten und bisher einzigen Bosch-Hochleistungsmixer für Sie getestet. Das war ja schon länger versprochen und endlich können wir Ihnen den Test des VitaBoost präsentieren. Die Kurzfassung lautet: Ein gutes Mittelklasse-Modell mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Gerät braucht etwas Platz in der Höhe, dafür bereitet es Ihnen aber auch größere Mengen zu. So wirkt der Mixer auch rein optisch recht „hochgewachsen“ und schlank, zwar nicht unbedingt edel, aber mit einer übersichtlichen Vorderfront. Für die Technik-Freaks unter Ihnen: Es wird dazu auch eine App angeboten.

VitaBoost Verpackung

Die VitaBoost Verpackung

Bosch VitaBoost Eigenschaften

Wir beginnen mit den wichtigsten technischen und anderen Details, mit denen Sie sich erst einmal einen Überblick verschaffen können.

  • Leistung
    • 1.600 Watt
    • bis zu 45.000 Umdrehungen
  • Mixbecher
    • Fassungsvermögen: 2 Liter
    • Material: BPA-freier Tritan-Mixbehälter
    • Deckel mit Nachfüllöffnung
    • Passender Stopfer
    • Edelstahlmesser mit 6 Klingen
  • Bedienung
    • Ein-/Aus-Schalter links
    • Drehknopf für stufenlose Geschwindigkeitsregelung mittig
    • Pulstaste rechts
    • 6 LED-Tasten für Automatikprogramme
  • Garantie: 2 Jahre
  • Sicherheit
    • Einschaltsicherung (Mixbecher-Sensor)
    • Abschaltautomatik
    • Überlastsicherung
  • Maße (B x H x T): 225 x 500 x 200 mm
  • Gewicht: 5,21 Kilogramm
  • Farbe: Schwarz-Silber
Lieferumfang und Verpackung Bosch VitaBoost

Lieferumfang und Verpackung vom Bosch VitaBoost

Liebe auf den zweiten Blick: Bedienelemente und Automatikprogramme beim Bosch Standmixer

Als wir den Hochleistungsmixer ausgepackt haben, war der erste Gedanke: Man sieht, dass es sich um ein günstiges Modell handelt. Denn Korpus und Knöpfe sind aus Plastik und so wirkt das Gerät im ersten Moment nicht wirklich edel. Doch bereits auf den zweiten Blick erkennt man als Mixer-Kenner: Der Bosch VitaBoost scheint sehr zweckmäßig ausgerichtet zu sein und macht einen soliden Eindruck.

Bedienelemente VitaBoost

Bedienelemente beim Bosch VitaBoost

Die Bedienelemente sind sinnvoll angeordnet und wenn Sie Ihre Zutaten manuell verarbeiten möchten, können Sie die Geschwindigkeit stufenlos regulieren. Das erfordert zwar zu Beginn einiges an Übung. Doch wenn Sie es heraus haben, können Sie Ihr Mixergebnis dadurch ganz auf Ihre Bedürfnisse optimieren. Hinzu kommt, dass in der Bedienungsanleitung sowie in der App ziemlich genau beschrieben wird, wann Sie welche Geschwindigkeit bzw. besser die Pulstaste verwenden sollten.

Die Automatikprogramme beim Bosch VitaBoost

Die Automatikprogramme beim Bosch VitaBoost

Hinzu kommen – für die Eiligen unter Ihnen – die 6 Automatikprogramme, welche da sind:

  • Shake – Zubereitung von Frucht-Smoothies und Milchshakes mit frischen Zutaten
  • Smoothie – Zubereitung von grünen Smoothies und Frucht-Smoothies mit gefrorenen Zutaten
  • Soup – Zubereitung von heißen Suppen
  • Ice Cream – Zubereitung von Eis und Sorbets
  • Sauce – Zubereitung von Saucen und Dips
  • Cleaning – Reinigungsprogramm

Auch diese Programme können Sie übrigens zusätzlich über den Drehregler steuern, was hin und wieder auch notwendig werden kann. Womit wir schon in der Praxis angelangt sind…

Praxistest Vitaboost: Wie gelingen Smoothies mit dem Bosch-Mixer?

Wir haben mit dem Bosch VitaBoost verschiedenste Zutaten verarbeitet sowie die Herstellung von Mandelmus getestet:

  1. Obst, Gemüse und weiteres: Apfel, Banane, Orange, Zitrone mit Schale, Avocado, Ananas, gefrorene Himbeeren, gefrorene Bananen, Nüsse, Cashewkerne, Mandeln
  2. Superfoods: Chia-Samen, Hanfsamen, Haferflocken
  3. Grüne Blätter und Küchenkräuter: Spinat, Möhrengrün, Wildkräuter

Vitaboost Standmixer Korpus

Vitaboost Standmixer Korpus mit An-/Aus-Schalter

Unser Fazit aus dem Praxistest lautet: Sehr gut in dieser Preisklasse. Das bedeutet im Klartext, dass das Gerät für einige „zähere“ Zubereitungen wie beispielsweise Wildkräuter und Karottengrün länger laufen muss als es die Automatikprogramme hergeben. So haben wir nach Ablauf des Automatikprogramms das Ganze noch einmal für einige Minuten auf einer hohen Geschwindigkeitsstufe laufen lassen – dann war die gewünschte Konsistenz erreicht. Das Gleiche galt für die Verarbeitung von Samen sowie für die Zerkleinerung der Himbeerkerne. Im „echten“ Hochleistungs- und Profimixer-Segment, die preislich in einer deutlich höheren Liga spielen, bekommen Sie ein schnelleres und glatteres Ergebnis.

Die Herstellung von Mandelmus hat im Übrigen ebenfalls geklappt. Allerdings erfordert dies mit dem VitaBoost relativ viel Zeit und manuelles Zutun – vor allem, wenn man leistungsstärkere Geräte gewohnt ist, die so etwas in Handumdrehen erledigen. Wenn Sie allerdings nur selten Nussmus herstellen möchten und sich dafür ein entsprechendes Zeitfenster zurechtlegen, dann können Sie durchaus mit dem Bosch-Mixer zurechtkommen.

Licht und Schatten: Was Sie noch über den Bosch VitaBoost wissen sollten

Beschreibung VitaboostBetrachten wir noch einige Annehmlichkeiten beim Einsatz dieses Gerätes. Hervorzuheben ist sicherlich der Mixbecher-Sensor. Dieser sorgt dafür, dass der Mixer nur startet, wenn der Becher aufgesetzt ist. Eine Sicherung, die gerade in Haushalten mit Kindern sinnvoll sein kann. Super ist natürlich das recht große Fassungsvermögen des Mixbechers – mit 2 Litern können Sie schon gut eine vierköpfige Familie mit leckeren Shakes und Smoothies versorgen.

Ebenfalls praktisch ist das extra Reinigungsprogramm. Damit sollten Sie den Behälter schnell und leicht sauberbekommen. Deckel und Stopfer können Sie bei Bedarf auch in den Geschirrspüler geben, wobei diese Teile auch einfach unter laufendem Wasser abgespült werden können.

Ansonsten gibt es noch zu berichten, dass die LED-Tasten für die Automatikprogramme – die übrigens beleuchtet sind – in Englisch beschriftet sind. Das sollte aber nicht stören, denn Sie müssen kein Sprachgenie sein, um dennoch zu verstehen, was hinter den einzelnen Bezeichnungen steckt .

In Sachen Praxistest ist uns allerdings noch etwas negativ aufgefallen: Unserer Meinung nach erhitzt das Mixgut im VitaBoost nämlich im Vergleich zu anderen Mixern relativ schnell. Nun wollten wir natürlich auch ein sehr sämiges Ergebnis und haben deshalb länger gemixt, als es die Automatikprogramme vorsehen. Falls Sie einfacher zu verarbeitende Zutaten verwenden und/oder nicht auf einem top-smoothigen Ergebnis bestehen, sollte das für Sie kein Problem sein.

Bosch Vitaboost, die Rezepte und Tipps – online und offline

Für die Technik- und Rezeptfans unter Sie möchten wir noch kurz auf die App eingehen, die von Bosch angeboten wird. Sie können damit alles Mögliche herstellen – die verschiedensten Frucht- und grünen Smoothies, Shakes, zahlreiche Suppen sowie Pestos und ähnliches finden sich hier. Sie können über die App eine Einkaufsliste für die benötigten Zutaten erstellen, sich eine Favoritenliste anlegen und in den Rezepten nach bestimmten Themen auswählen, wie z.B. Detox, Sports oder Beauty-Food. Beim jeweiligen Rezept werden Ihnen die Kalorien genannt, die genauen Mengen, die Vorgehensweise beim Mixen und manchmal noch einige Extra-Tipps für den Geschmack.

Oder Sie „bauen“ sich mit dem „Juice Guide“ Ihren eigenen Smoothie aus verschiedenen, vorgegebenen Zutaten zusammen. Dazu gehören Basis-Obst bzw. Gemüse, grüne Blätter, Superfoods und süße Früchte. Zum Schluss wird Ihnen ein Mengenverhältnis vorgeschlagen – an das Sie sich halten können oder auch nicht :-).

Und falls Sie lieber offline unterwegs sind: Zum Lieferumfang gehört auch ein Rezeptbuch mit über 30 Rezepten und einigen Ernährungstipps.

Mixbehälter und Klingen beim Bosch Mixer in gewohnter Qualität

VItaboost Standmixer Messerstern

VItaboost Standmixer Messerstern

Werfen wir noch kurz einen Blick auf bzw. in den Mixbehälter: Er ist, wie alle Kunststoffteile, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, BPA-frei. Das sollte heutzutage unserer Meinung nach zwar selbstverständlich sein – wir wollten es dennoch erwähnen. Wie alle Tritanbehälter dürfte auch dieser sehr robust sein – Bosch beschreibt ihn zumindest auch als langlebig und bruchsicher. Ist zwar keine Besonderheit, aber ebenfalls nicht unwichtig. Sie können damit auch heiße Suppen oder eiskalte Speisen zubereiten, wenn Sie das denn wollen.

Die Edelstahlklingen machen ebenfalls einen soliden Eindruck. Sie bestehen aus Edelstahl, allerdings konnten wir über deren Maße nichts herausfinden. Zum Lieferumfang gehört auch der übliche Stopfer sowie ein Deckel mit Nachfüllöffnung, was mittlerweile bei Mixgeräten ebenfalls zum Standard gehört.

Bosch Vitaboost Test Fazit: Sehr gut und solide mit Platzbedarf nach oben

Der Bosch VitaBoost ist ein sehr guter und solider Mixer aus dem Traditionshaus Bosch. Er ist für Sie gut geeignet, wenn Sie einerseits regelmäßig Smoothies & Co. zubereiten möchten und andererseits die hohen Kosten eines Hochleistungsmixers scheuen. Somit ist der VitaBoost auch ein hervorragendes Einsteigermodell, das Ihnen möglichweise bald „Lust auf mehr“ macht. Ebenfalls geeignet ist der Bosch-Mixer für Familien, denn er fasst immerhin 2 Liter.

Dafür müssen Sie ein wenig mehr Platz nach oben in Ihrer Küche einplanen: Mit 50 Zentimetern ist der VitaBoost relativ „groß gewachsen“ und benötigt einen entsprechenden Standort mit „Luft nach oben“. Die Maße in Breite und Tiefe bewegen sich aber im sehr guten Mittelfeld.

Bosch Vitaboost kaufen

Der VitaBoost in seiner ganzen Pracht

Bosch Vitaboost Test

Facebook Kommentare

Kommentare

Bitte bewerten: Wie hilfreich ist diese Seite für Sie?
0 / 5 (0 Stimmen)