Russell Hobbs Performance Pro Hochleistungsmixer Bedienfeld

Russell Hobbs Performance Pro Standmixer Test und Erfahrungen

Liebe Smoothie-Fans,

herzlich Willkommen zu unserem Russell Hobbs Performance Pro Standmixer Test!

Die Marke Russell Hobbs begibt sich nun auch in das Segment der Hochleistungsmixer und präsentiert mit dem neuen Performance Pro Standmixer – Modell 22260-56 einen interessanten Mixer, welchen wir gerne einem ausführlichen Mixer-Test unterziehen.

Russell Hobbs Performance Pro in Originalverpackung

Der neue Russell Hobbs Performance Pro Standmixer bei uns im Mixer-Test

Eigenschaften

Hier finden Sie schon mal die Herstellerangaben des neuen Gerätes:

  • Leistungsmerkmale
    • 1,4 PS
    • 900-1050 Watt
    • Max. 27.600 Umdrehungen pro Minute (Leerlauf)
  • Mixbecher
    • 1,8 Liter Fassungsvermögen
    • Tritan-Kunststoff
    • BPA-frei
    • 4 Edelstahlmesser
    • Mixbecher-Deckel
    • Integrierter Dosierbecher
    • Mess-Skala (ml, floz)
    • Einfüllöffnung (5,5cm)
  • Bedienung
    • 5 Programme: Green Smoothies, Smoothies, Suppen, Pürees und trockene Zutaten
    • 5 Geschwindigkeitsstufen
    • Pulse-Funktion
    • Ice-Crush-Funktion
  • Sonstiges
    • Standsicherheit: rutschfeste Füße
    •  Sicherheit
      • Sicherheitsabschaltung
      • Mixbecher-Sensor
    • Spülmaschinengeeigneter Mixbecher samt Deckel (Anmerkung: Warum wir trotzdem davon abraten, einen Mixbecher in der Spülmaschine zu reinigen, lesen Sie in unseren häufig gestellten Mixer-Fragen)
    • Kabelaufwicklung
    • Kabellänge: 90cm
    • Maße (H x B x T): 42 x 32 x 29,5 in cm
    • Gewicht: 4,5 kg
    • Oberfläche aus Edelstahl mit einigen Kunststoffapplikationen
    • Rezeptbuch
    • Bedienungsanleitung
    • Garantie: 2 Jahre

Aufbau/Material

Der Performance Pro ist klassisch aufgebaut und setzt sich aus einem Mixer-Corpus und einem aufgesetztem Mixbecher zusammen. Die Mixer-Verkleidung besteht dabei aus Edelstahl und größtenteils aus Plastik und wirkt daher teils nicht allzu hochwertig.

Bedienung

Russell Hobbs Performance Pro Bedienfeld

Das übersichtliche Bedienfeld des Russell Hobbs Performance Pro


Der Hochleistungsmixer bietet seinen Anwendern eine kundenfreundliche Flexibilität hinsichtlich seiner Bedienung. Mittels der jeweils gleichen Tasten kann man den Performance Pro entweder über fünf automatisch voreingestellte Programme (smart blending) oder eine manuelle Geschwindigkeitsregulierung steuern. Alle Funktionen lassen sich bequem über ein „Smart Touch Bedienfeld“ betätigen. Hierbei wird dem Anwender auf dem Display das jeweils ausgewählte Programm über beleuchtete Tasten angezeigt. Das ist insbesondere auch deshalb interessant, weil man während der festen Laufzeiten / Programme den Wechsel der Geschwindigkeiten erkennen kann. Nun möchten wir Ihnen aber einmal im Detail die Mix-Programme vorstellen:

Automatikprogramme

  • Suppen: Mixdauer ca. 37 Sekunden, wechselnde Geschwindigkeitsstufen von 1 bis 5
  • Green Smoothies: Mixdauer 40 Sekunden, wechselnde Geschwindigkeitsstufen von 1 bis 5
  • Pürees: Mixdauer 45 Sekunden, wechselnde Geschwindigkeitsstufen von 1 bis 5
  • Trockene Zutaten: Mixdauer 40 Sekunden, wechselnde Geschwindigkeitsstufen von 1 bis 5.
    TIPP: Befüllen Sie den Mixbecher hier bis maximal 500 ml. Zudem empfiehlt der Hersteller trockene Zutaten wie Reis oder Mais vor dem Mixen ca. 15 Minuten in den Tiefkühler zu legen, um eine etwaige Überhitzung des Küchengerätes zu vermeiden.
  • Smoothies: Mixdauer 40 Sekunden, wechselnde Geschwindigkeitsstufen von 1 bis 5

Aus der Ausstattung mit Automatikprogrammen ergeben sich einige Vorteile für den Anwender, die wir Ihnen hier kurz zusammenfassen:

  • Schneller Einsatz des Mixers nach dem Auspacken, da bei den Programmen kein großer Erklärungsbedarf besteht
  • Laufzeit und Geschwindigkeit sind vordefiniert
  • Bequemes und komfortables Mixen
  • Einfache und schnelle Zubereitung verschiedenster Gerichte
  • Reduzierung des eigenen Arbeitsaufwandes
  • Zeitgewinn durch das automatisierte Arbeiten des Mixers, welches nicht zwingend überwacht werden muss
  • Sicheres Mixen und gute Ergebnisse auch ohne Vorerfahrung des Anwenders

Manuelle Geschwindigkeitssteuerung

Die manuelle Geschwindigkeitsregulierung stellt eine sinnvolle Alternative zu den Automatikprogrammen dar. Die größten Vorteile liegen vor allem in der Flexibilität für den Benutzer, der jederzeit je nach Bedarf, Situation und Zutaten individuell und manuell über die Geschwindigkeitsstufe und Mixdauer entscheiden kann. Den Performance Pro von Russell Hobbs können sie auch manuell bedienen. Insgesamt stehen Ihnen hiefür 5 Geschwindigkeitsstufen zur Verfügung.

Pulse-Funktion

Darüber hinaus besitzt der Mixer auch noch eine Pulse-Taste, mit welcher Sie mit einem Tastendruck in den höchsten Gang schalten können. Das funktioniert allerdings nur wenn parallel kein Automatikprogramm oder eine Geschwindigkeitsstufe gewählt ist. Diese sogenannte Impulsfunktion sollte nicht länger als 30 Sekunden am Stück gedrückt werden. Hiermit können Sie ürbigens auch wunderbar Eiswürfel zerkleinern und beispielsweise crushed ice für Cocktails herstellen.

Mixbecher

Russell Hobbs Performance Pro Mixbecher

4 Edelstahlmesser im Mixbecher des Russell Hobbs Performance Pro


Der Performance Pro Standmixer wird mit einem 1,8 Liter fassenden BPA-freien Mixbecher ausgeliefert, welcher aus Tritan-Kunststoff besteht. Er kann sowohl in der Nass- als auch Trockenzubereitung eingesetzt werden. Zwei Mess-Skalen (ml, floz) auf dem Mixbecherrand sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder sind dabei sehr praktisch. Der Mixbecher besitzt 4 Edelstahlmesser, die für besonders gute Mixergebnisse und vor allem auch für eine lange Haltbarkeit sorgen sollen. Die Messer sind dabei auffällig lange, was in Kombination mit dem unten schmaleren Mixbecher den Vorteil hat, dass die Messer das Mixgut schnell und gut greifen können.
Die extra Einfüllöffnung mit praktischem integriertem Dosierbecher (Angaben: 1,0 und 2,0 OZ und 30 und 60ml) ist mit 5,5 cm ausreichend groß, so dass auch während des Mixvorgangs Zutaten hinzugegeben werden können. Leider ist kein Stampfer im Lieferumfang enthallten. Bei der Zubereitung von Frucht-Smoothies und einfachen grünen Smoothies klappt das Mixen bei ausreichend Flüssigkeit dennoch sehr gut. Bei sehr faserreichen Zutaten oder bei der Zubereitung von zähen Konsistenzen wäre ein Stampfer sicherlich hilfreich. Darüber hinaus besitzt der Mixbecher noch eine Griffabdeckung aus Plastik, die allerdings am unteren Ende ein kleines Loch hat, welches bei intensiven Reinigungen ungünstig sein kann. Mehr dazu in unserem extra Punkt „Reinigung“.
Russell Hobbs Performance Pro Mixbecher-Deckel

Mixbecher-Deckel mit Einfüllöffnung und integriertem Dosierbecher

Leistungsmerkmale

Der Hochleistungsmixer besitzt einen 1,4 PS starken Motor mit einer Leistung von 900-1050 Watt. 27.600 Umdrehungen können dabei laut Hersteller im Leerlauf, also ohne Last, erzielt werden. Noch entscheidender als die reinen Leistungsdaten ist allerdings das Zusammenspiel aus Motor, Mixbecherdesign und Messer. Inwieweit das in unserem Russel Hobbs Test funktioniert hat, lesen Sie im nächsten Abschnitt.

Mixergebnisse

Russell Hobbs Performance Pro Hochleistungsmixer mit Smoothie Zutaten

Smoothie-Mixer-Test mit dem Performance Pro von Russell Hobbs

Ganz besonderen Wert haben wir in unserem Praxis-Test auf die Mixergebnisse bei der Zubereitung einfacher Smoothies und grüner Smoothies mit faserreichen Zutaten gelegt und dafür zahlreiche unterschiedliche Rezepte durchgespielt. Von Obst, Gemüse, gefrorenen Waldbeeren, Superfoods bis hin zu grünen Zutaten wie Wildkräutern haben wir alles in unserem Smoothie-Mixer-Test verarbeitet. Unsere Mix-Zutaten waren u.a.:

  • Obst, Gemüse und Exoten: U.a. Erdbeeren, Äpfel, Bananen, Orangen, Avocados, Salatgurken, Mangos, Limetten, Kiwis, Ingwer, Ananas, entsteinte Datteln, Zitronen.
  • Superfoods: U.a. Blaubeeren, Maulbeeren, Chia-Samen, Hanfsamen, Moringa, Camu Camu, Carob, Maca, Goji Beeren oder auch Quinoa.
  • Grüne Blätter / Küchenkräuter: U.a. Feldsalat, Petersilie, Spinat
  • Wildkräuter: u.a. Bärlauch, Brennnesseln, Gänseblümchen

Resultate:
Bei einfachen Frucht-Smoothies arbeitet der Russell Hobbs Hochleistungsmixer sehr souverän. Das Mixgut wird nach kurzer Zeit von den 4 Edelstahlmessern erfasst und in der Folge entsteht auch schnell ein guter Mixstrudel. Die Ergebnisse sind dabei größtenteils fein und cremig. Besonders positiv hervorheben dürfen wir die geschmackliche Note der gemixten Smoothies. Auch die Schalen verschiedenster Zitrusfrüchte wurden sehr ordentlich mit nur wenigen kleinen, spürbaren Resten zerkleinert. Klasse! Erfreulicherweise sind auch die Resultate bei grünen Smoothies mit faserreichen Zutaten sehr positiv zu bewerten. In seiner Preisklasse spielt der Mixer mit diesen Ergebnissen definitiv oben mit. Auch richtig große Prüfsteine, folgen allerdings erst in den kommenden Wochen, wenn auch die ganz zähen Wildkräuter gesammelt und im Russell Hobbs Performance Pro Standmixer gemixt werden können.


Update: Mai 2016:
Nun hatten wir die Gelegenheit noch weitere, faserreiche Wildkräuter zu mixen: Vergißmeinicht, Knoblauchrauke, Löwenzahn, Zitronenmelisse, Rote Taubnessel, kleiner und großer Sauerampfer, Spitzwegerich, Gundermann, Klettenlabkraut, Giersch, Vogelmiere, Fetthenne, Beifuß, Beinwell, Schwarzwurzel, schmalblättriges Weidenröschen, Waldziest und Malve.
Wow, alle Achtung. Wir sind mit den Ergebnissen des Russel Hobbs sehr zufrieden. So limitiert der Mixer bei zähen Konsistenzen wie Mandelmus ist, so überraschend gute grüne Smoothies mixt er erfreulicherweise.


Russell Hobbs Performance Pro Hochleistungsmixer

Ein gelungenes Mixergebnis! Unser Frucht-Smoothie u.a. mit Spinat und Himbeeren im Performance Pro Standmixer


Kleine Mixgutmengen bereiten dem Performance Pro von Russell bei ausreichender Flüssigkeit keinerlei Probleme. Das liegt an den 4 überdurchschnittlich langen Messern in Kombination mit dem schmalen Mixbecherdesign im unteren Bereich. Bei der Zubereitung von zähen Konsistenzen haben wir die Herausforderung, dass zum einen die Startdrehzahlen vergleichsweise hoch sind und zum anderen uns ein passender Stampfer fehlt. Damit funktioniert z.B. die Herstellung von selbstgemachtem Eis nur suboptimal. Die Drehzahlen sind so hoch, dass das Eis schnell zu flüssig wird. Die Zubereitung von selbstgemachtem Mandel- oder Nussmus macht hier ohne Stampfer nicht viel Spaß.

Reinigung

Die Reinigung eines Smoothie-Mixers ist an sich keine große Sache und im Normalfall in wenigen Sekunden erledigt. Unser hier getesteter Performance Mixer tanzt in diesem Punkt erfreulicherweise auch nur gering aus der Reihe. Befüllen Sie den BPA-freien Mixbecher direkt nach dem Mixvorgang bis zu einem Drittel mit klarem Wasser, geben einen Tropfen Spülmittel hinzu und lassen Sie den Mixer entweder mittels der manuellen Steuerung 20-30 Sekunden auf Stufe 3-5 oder alternativ über das Automatikprogramm „green smoothie“ laufen. Letzteres hat den Vorteil, dass Sie den Mixer dann für 40 Sekunden alleine arbeiten lassen und zwischenzeitlich für die fertige Avocado-Erbsen-Suppe mit Quinoa, das Basilikum-Pesto, die selbstgemachte Erdnussbutter oder den Erbsenpfannkuchen mit gegrilltem Spargel (alles im mitgelieferten Rezeptbuch enthalten) schon einmal den Tisch decken können 🙂 . Bei hartnäckigeren Verschmutzungen am Mixbehälter-Rand oder am Mixer-Corpus können Sie auch ein feuchtes Tuch verwenden.
Kleiner Nachteil bei diesem Russell Hobbs sind die tiefen, schmalen Rillen im Mixbecher-Deckel. Zudem gibt der Hersteller zwar an, dass bestimmte Einzelteile wie der Mixbecher spülmaschinentauglich sind, jedoch raten wir davon ab. Erstens sollte der Anwender das Material nicht unnötig aggressiven chemischen Substanzen und hohen Temperaturen aussetzen, zum anderen mussten wir in unserem Russel Hobbs-Test feststellen, dass der Mixbecher-Griff ein kleines Loch an der Unterseite aufweist. Dadurch können bei einem unkontrollierten Spülmaschinengang Verschmutzungen in den Innenteil des Griffes gelangen, die anschließend nur sehr umständlich wieder entfernt werden können. Ergo empfehlen wir Ihnen definitiv eine manuelle Reinigung.
So vorteilhaft die längeren Messer im Mixbehälter für den Mixvorgang auch sein mögen, so umständlich können diese manchmal bei der Reinigung schmaler Mixbecher, insbesondere nach Herstellung zäher Konsistenzen, sein. Hier sollten Sie wirklich zeitnah nach dem Mixen mit der Reinigung zu beginnen.

Fazit: Wenn man einige wenige Punkte bei der Reinigung des Russell Hobbs Mixers beachtet, ist auch dieser Hochleistungsmixer in Kürze gereinigt.

Sicherheit

Der Smoothie-Maker besitzt eine sinnvolle Sicherheitsverriegelung (Mixbecher-Sensor) am Sockel. Dadurch ist gewährleistet, dass der Performance Pro nur dann in Betrieb genommen werden kann, wenn der Mixbecher richtig aufgesetzt ist. Versucht man den an den Strom angeschlossenen Mixer ohne Mixbecher zu betätigen, wird sofort der Abschaltmechanismus aktiviert und der Mixer ausgeschalten. Zudem verfügt der Performance-Mixer über einen Überhitzungsschutz. Sollte der Mixer also einmal Gefahr laufen zu überhitzen, blinken alle Lampen und der Mixer schaltet automatisch ab. Die maximale Mixdauer beträgt übrigens 2,5 Minuten. Danach wird automatisch der Motor abgeschalten und der Mixer ist im Standby-Modus.

Lieferumfang

  • Mixer-Corpus
  • 1,8 Liter Mixbehälter samt Deckel und Dosierbecher
  • Rezeptbuch (deutsch)
  • Mehrsprachige Bedienungsanleitung

Garantie

Der Hersteller Russell Hobbs gewährt den Käufern des Performance Pro eine Garantie von 2 Jahren. Damit landen wir im Hochleistungsmixer-Bereich vergleichsweise leider im unteren Bereich. Viele Produkte anderer Anbieter in dieser Preis- und Leistungsklasse können eine längere Garantie aufweisen.

Zusammenfassung

Russell Hobbs Performance Pro Hochleistungsmixer

Russell Hobbs Performance Pro Hochleistungsmixer

Stärken

  • Tolle Mixergebnisse bei Smoothies
  • 5 Automatikprogramme
  • Manuelle Steuerungsmöglichkeit
  • Pulse-Funktion
  • Mixbecher-Sensor
  • Erfolgreiches Mixbecher-Design in Kombination mit den Messern

Schwächen

  • Mixbecher-Deckel ist etwas unhandlich beim Aufsetzen
  • Kein Stampfer im Lieferumfang
  • Hohlraum am Griff, in den durch ein kleines Loch Flüssigkeit einlaufen kann
  • Maximale Mixdauer nur 2,5 Minuten
  • Vergleichsweise kurzes Stromkabel
  • Kurze Bedienungsanleitung

Russell Hobbs Performance Pro Standmixer Test – Fazit

Der Performance Pro ist nicht der perfekte Profi-Allrounder mit hoher Anwendungsvariabilität. Er wird leider ohne Stampfer ausgeliefert, die Startdrehzahlen sind vergleichsweise hoch und die empfohlene maximale Mixdauer ist auch zu kurz um beispielsweise heiße Suppen komplett ohne Kochtopf zu zaubern. Zudem ist vergleichsweise viel Plastik verbaut.

Aber dennoch macht der Russell Hobbs Mixer vieles richtig! Er könnte besonders interessant für die Anwender sein, die nur ein begrenztes Budget zur Verfügung haben, bei einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis gerne mit Automatikprogrammen arbeiten und einen Mixer suchen, der insbesondere beim Zubereiten von Smoothies in dieser Preisklasse tolle Ergebnisse in puncto Cremigkeit, Feinheit und vor allem Geschmack erzielt. Überraschend gut kommt der Mixer auch mit der Verarbeitung von Wildkräutern zurecht.

Russell Hobbs Performance Pro Standmixer kaufen

GD Star Rating
a WordPress rating system
Russell Hobbs Performance Pro Standmixer Test und Erfahrungen, 3.5 out of 5 based on 11 ratings

Facebook Kommentare

Kommentare