Klarstein Herakles 8G im Test

Klarstein Herakles 8G Test und Erfahrungen

Liebe Smoothie-Fans,

willkommen zu unserem Klarstein Herakles 8G Test.

Aufgrund Ihrer zahlreichen Nachfragen haben wir uns gerne um ein Testgerät aus dem Bereich der Hochleistungsmixer bemüht und konnten uns in den letzten Tagen mit dem Herakles 8G von Klarstein ausführlich beschäftigen. Natürlich waren auch wir sehr gespannt, was uns der Smoothie-Mixer in puncto Grüne Smoothies, Frucht- und Gemüsesmoothies bieten kann und möchten Ihnen unsere Test-Ergebnisse und persönlichen Eindrücke nun gerne schildern. Eine smoothige Angelegenheit mit einigen Überraschungen…

Verpackung und Lieferumfang

Klarstein Herakles 8G in der Originalverpackung

Klarstein Herakles 8G in der Originalverpackung

Mit großer Vorfreude machen wir uns sogleich an das Paket und entdecken, gut verpackt in Styropor, einen Mixer-Corpus, einen Mixbecher samt Deckel, einen Stößel und eine Anleitung.

Der Mixer selbst scheint gebraucht zu sein, die weiteren Bestandteile und das Zubehör sind noch originalverpackt. Der Mixbecher verspricht auf den ersten Blick viele Vorteile. Mit seinem großen Fassungsvermögen von 2,0 Litern ist er perfekt geeignet für die ganze Familie. Eine Mess-Skala und eine maximale Füllstands-Anzeige erweisen sich als sehr praktisch, zudem ist der Mixbehälter BPA-frei. Der dazugehörige Deckel lässt sich sehr leicht aufsetzen und besitzt eine nützliche Einfüllöffnung. Der Deckel-Aufsatz jedoch kann im Vergleich zu einigen Konkurrenten nicht als Dosierbecher verwendet werden, was schade ist. Der mitgelieferte Stößel ist ausreichend in seiner Länge und damit ein sinnvolles Zubehör.

Die Bedienungsanleitung ist unserer Meinung nach etwas kurz ausgefallen. Insbesondere die 7 automatischen Programme werden hier nicht weiter erläutert. Aufgrund der Tatsache, dass die Funktions-Tasten auf dem Gerät selbst auch nur in englischer Sprache sind, wäre einerseits eine Übersetzung, andererseits auch Hinweise zur Verwendung der jeweiligen Funktionen sicherlich noch etwas benutzerfreundlicher. Hierzu geben wir Ihnen weiter unten aber gerne noch einige Informationen mit auf den Weg.

Der Lieferumfang des Klarstein Herakles 8G im Überblick:

  • Mixer-Corpus
  • Mixbecher samt Deckel
  • Stößel
  • Anleitung (deutsch und englisch)

Die Bedienung der berührungsempfindlichen Tasten werden gut und ausreichend beschrieben, so dass wir auch sogleich starten möchten. Nachdem wir das Gerät an den Strom angeschlossen haben, fällt uns beim Versuch den Mixer zu starten aufgrund fehlender / abgebrochener Halterungen leider gleich einmal das Bedienfeld entgegen. Wir gehen hier natürlich von einem unglücklichen Versehen (Testgerät) aus und nehmen stark an, dass dies bei Neugeräten nicht auftreten wird. Das Innenleben eines Smoothie-Mixers zu sehen, kann aber natürlich auch ganz interessant sein 😉

Bedienung

Erfreulicherweise funktioniert das Gerät trotz des lockeren Bedienfeldes noch. Startet man das Gerät, so erscheinen unten auf dem Display die vier blau leuchtenden Tasten Speed, Function, ON/OFF und Pulse. Nach einmaliger Betätigung des An / Aus-Schalters werden auch alle weiteren Bedienelemente sichtbar. Zum einen kann der Benutzer aus den drei Geschwindigkeitsstufen „low“, „middle“ und „high“ auswählen, zum anderen zwischen den folgenden sieben automatischen Programmen:

  • Sauces
  • Grind
  • Fruits
  • Bisque
  • FIB
  • Meat
  • Grains

Da wir zum aktuellen Zeitpunkt weder auf der Hersteller-Seite noch in der Anleitung nähere Informationen zu den Programmen ausfindig machen können, teilen wir von smoothie-mixer.de Ihnen diese nun gerne etwas ausführlicher mit:

Fruits (Früchte):

  • Countdown-Funktion
  • Mixdauer:  01:49 Minuten
  • Kleine Mix-Pausen legt der Standmixer nach 10 Sekunden bei einer Restlaufzeit von 01:39 und nach 37 Sekunden bei 01:12 ein.
  • Geschwindigkeitsreduzierung: Bei 36 Sekunden Restlaufzeit verringert sich die Mix-Geschwindigkeit etwas, für die letzten 10 Sekunden deutlich

Saucen:

  • Countdown-Funktion
  • Mixdauer:  01:54 Minuten
  • Kleine Mix-Pausen legt der Standmixer bei 01:44 und 01:22 ein und startet jeweils kurzzeitig wieder sehr schnell (ähnlich der Pulse-Funktion)
  • Geschwindigkeitsreduzierung: Bei 40 Sekunden Restlaufzeit verringert sich die Mix-Geschwindigkeit etwas, für die letzten 10 Sekunden deutlich

Grind (Mahlen/Reiben):

  • Countdown-Funktion
  • Mixdauer:  03:20 Minuten
  • Geschwindigkeitserhöhung bei 03:10 und 02:20
  • Geschwindigkeitsreduzierung bei 03:00, 02:00, 00:55 und 00:25 Sekunden Restlaufzeit

Bisque (Suppe):

  • Countdown-Funktion
  • Mixdauer:  01:04 Minuten
  • Kleine Mix-Pausen legt der Standmixer bei 01:00 und 00:43 ein und startet jeweils kurzzeitig wieder sehr schnell
  • Geschwindigkeitsreduzierung bei 00:05 Sekunden Restlaufzeit

FIB:

  • Countdown-Funktion
  • Mixdauer:  02:40 Minuten
  • Geschwindigkeitserhöhung bei 02:30, 02:10, 01:40
  • Geschwindigkeitsreduzierung bei 00:30 und 00:10 Sekunden Restlaufzeit

Meat (Fleisch):

  • Countdown-Funktion
  • Mixdauer:  01:34 Minuten
  • Sehr schneller Start (Pulse)
  • Kleine Mix-Pausen legt der Standmixer bei 01:23 und 01:00 ein und startet jeweils kurzzeitig wieder sehr schnell
  • Geschwindigkeitsreduzierung bei 00:10 Sekunden Restlaufzeit

Grains (Getreide):

  • Countdown-Funktion
  • Mixdauer:  00:44 Minuten
  • Achtung – sehr schneller Start (Pulse) gleich zu Beginn!
  • Kleine Mix-Pausen legt der Standmixer bei 00:44 und 00:34 ein und startet jeweils kurzzeitig wieder sehr schnell
  • Geschwindigkeitsreduzierung bei 00:05 Sekunden Restlaufzeit

Die Ausführung des Bedienfeldes ist in der Anleitung gut beschrieben. Dennoch empfehlen wir zu Beginn, den Mixbecher einmal mit knapp 0,5 Liter Wasser zu befüllen und sich mit dem Smoothie-Mixer durch verschiedene Tests und Spielereien vertraut zu machen. Beachten Sie, dass der Herakles-Standmixer von Klarstein keine separate Standby-Taste besitzt. Die On / Off Taste dient also in erster Linie dazu, ein Mixprogramm zu starten oder zu beenden und nicht den Mixer selbst ein oder auszuschalten.

Des Weiteren sollte erwähnt werden, dass die an sich praktische und bei Smoothie-Fans stets beliebte Pulse-Funktion hier sehr sensibel eingestellt ist. Teilweise hatten wir das Gefühl, dass nicht nur wir sondern auch der Mixer selbst beim Betätigen der Pulse-Funktion geradezu vor Schreck zusammenzuckt 😉 Grund ist, dass diese Funktion gefühlt nicht nur überdurchschnittlich laut sondern vor allem sehr extrem in seiner Ausführung ist. Dadurch kann es schon passieren, dass der Smoothie-Mixer dabei etwas auf Wanderschaft geht und sich gerne einmal leicht im Uhrzeigersinn dreht. Generell sind die Standfüße hinsichtlich der Standsicherheit suboptimal, da diese ein Rutschen auf dem Küchentisch während des Mixvorgangs nicht komplett vermeiden können. Dies tritt insbesondere auch bei schnellen Startvorgängen nach kurzen Pausen während eines automatischen Programmlaufs auf.

Die 3 Geschwindigkeitsstufen (niedrig, mittel, hoch) und die beiden Möglichkeiten der individuellen und vorprogrammierten Laufzeiteinstellung ermöglichen sowohl absoluten Anfängern als auch erfahrenen Smoothie-Fans ein benutzerfreundliches Mixvergnügen. Auch für die vorhandene Timer-Funktion bekommt der Herakles-Mixer einen klaren Pluspunkt. Insgesamt kann man zusammenfassen, dass der Aufbau des Mixers gut durchdacht und sehr einfach ist, wodurch auch die Bedienung nach wenigen Versuchen ein Kinderspiel sein sollte.

Leistung / Mixergebnisse

Die vom Hersteller hier in Aussicht gestellten 1800 Watt und bis zu 38.000 Umdrehungen (Leerlauf!) pro Minute lassen natürlich einiges erwarten. Aus diesem Grund möchten wir mit dem Standmixer auch nicht nur einfache Obst und Gemüse-Smoothies zubereiten, sondern auch Grüne Smoothies. Ideal dafür sind Wildkräuter wie Bachbunge oder Gundermann, da diese nicht nur ausgesprochen gut schmecken und eine heilende Wirkung haben können, sondern auch die perfekten Zutaten sind, um die Leistung eines Smoothie-Mixers im Hochleistungs- oder Profibereich zu überprüfen. Die große Wildkräuter-Saison beginnt allerdings erst Mitte März / April, weshalb wir in unseren aktuellen Tests auf grüne Zutaten wie Spinat, Grünkohlblätter, Petersilie oder auch Postelein ausweichen.

Smoothie-Test 1

Beginnen möchten wir mit einem leichten Einsteiger-Rezept, um den Standmixer von Klarstein besser kennenzulernen. Zudem möchten wir herausfinden, ob er aufgrund seines großen Fassungsvermögens von 2,0 Litern auch mit kleinen Mengen umgehen kann und nicht nur für die Großfamilie sondern auch für den Single-Haushalt gut geeignet ist.

  • 1 Apfel
  • 1 Kiwi
  • 1 Banane
  • 1 Orange
  • Etwas Wasser

Hierfür reichen uns die niedrige und mittlere Geschwindigkeitsstufe, die wir mittels der manuellen Einstellung betätigen. Die wenigen Zutaten sind leicht und schnell verarbeitet, so dass wir uns über einen cremigen Smoothie freuen dürfen. Erfreulich ist zudem, dass er auch die Herausforderung der vergleichsweise kleinen Menge mühelos gemeistert hat.

Smoothie-Test 2

Mit einem Basis-Rezept für einen grünen Smoothie möchten wir fortfahren.

  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Orange
  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • 1 Mango
  • ½ Zitrone (Bio, mit Schale)

Aufgrund der grünen Zutat Spinat schalten wir einmal in die höchste Geschwindigkeitsstufe „high“ und freuen uns auch hier über ausgesprochen gute Ergebnisse. Hier sieht man doch schon sehr deutlich, dass der Motor einiges auf dem Kasten hat und im Zusammenspiel mit den 6 Messern sehr gut harmoniert.

Smoothie-Test 3

Der folgende gesunde Grünkohl-Winter-Smoothie ist nicht nur gut geeignet, um unser Immunsystem zu stärken sondern auch um den Klarstein Herakles 8G ordentlich zu fordern. Für dieses Smoothie-Rezept möchten wir nun auch einmal das automatische „Fruits-Programm“ testen.

  • 6 Grünkohlblätter
  • 1 Selleriestange
  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Banane
  • 1 Orange
  • 1 Mandarine
  • 1 Apfel
  • 1 Mango
  • 1 Zitrone (Bio, mit Schale)
  • kleines Stück Ingwer
  • 1/2 Liter Wasser

Der Smoothie ist cremig mit einer feinen Konsistenz geworden. Eine kürzere Laufzeit hätte aufgrund der starken Leistungsmerkmale hier vermutlich auch ausgereicht, schließlich möchten wir die optimale Ausbeute an Nährstoffen erhalten.

Smoothie-Test 4

  • 1 Handvoll Postelein
  • 1 Handvoll Spinat
  • 1/2 Handvoll Petersilie
  • 1 Grapefruit
  • 1 Apfel
  • 1 Avocado
  • 1 Banane
  • 8-10 getrocknete, entsteinte Datteln
  • Kleines Stück Ingwer
  • 1/2 Liter Wasser

Weder die grünen Zutaten noch die Datteln stellen für den Smoothie-Mixer Herakles 8G ein Problem dar. Das komplette Mixgut wird nicht perfekt faserfrei, aber gut zerkleinert, so dass wir auch hier zu einem zufriedenen und vor allem leckeren Mix-Ergebnis kommen.

Leistungsmerkmale – Zusammenfassung:

Leistung

  • 1800 Watt
  • Bis zu 38.000 Umdrehungen (Leerlauf!)

Mixbecher / Messer

  • 2,0 Liter Fassungsvermögen
  • 6 Messer aus rostfreiem Stahl
  • BPA-frei
  • Deckel mit Einfüllöffnung
  • Rutschfester Griff

Reinigung

Die Anschaffung eines Hochleistungsmixers wie einem Herakles 8G lohnt sich in erster Linie, wenn dieser auch oft zum Einsatz kommt. Gerade dann ist eine leichte und schnelle Reinigung außerordentlich wichtig und praktisch. Das ist hier definitiv der Fall. Der Klarstein Smoothie-Mixer lässt sich innerhalb kürzester Zeit reinigen. Hierzu füllen Sie den 2,0 Liter fassenden Mixbehälter zu einem Drittel mit Wasser, geben einen Spritzer Handspülmittel dazu und lassen den Standmixer ein paar Sekunden auf mittlerer oder hoher Stufe laufen. Verschmutzungen am Mixer-Corpus selbst lassen sich anschließend mit warmem Wasser und einem weichen Putzlappen sehr gut entfernen.

Sicherheit

Auch das Thema Sicherheit ist uns ausgesprochen wichtig. Die Inbetriebnahme des Klarstein Herakles 8G sollte optimalerweise nur dann möglich sein, wenn der Mixbecher richtig aufgesetzt ist. Dieser Kontakt-Schalter erweist sich insbesondere dann als sehr sinnvolles Sicherheitssystem, wenn Kinder im Haus sind. Leider müssen wir hier feststellen, dass diese Funktion nicht vorhanden ist und der Mixer bei Stromzufuhr jederzeit – ob mit oder ohne aufgesetzten Mixbecher – betätigt werden kann. Gerade wenn man an die sehr starke und besonders  „explosive“ Pulse-Funktion bei diesem Mixer denkt, wünschen wir uns hier vom Hersteller eine Nachbesserung. Positiv zu bewerten ist dagegen der Überhitzungsschutz, der den Motor bei Überlastung für kurze Zeit abschält.

Mixer-Eigenschaften

  • Maße: 22 x 46 x 23,5cm (B x H x T)
  • Gewicht: ca. 6 kg
  • Kabellänge: 1,4 Meter
  • Farben: Grün, rot, schwarz, weiß

Vorteile und Nachteile des Herakles 8G auf einen Blick

Gerne fassen wir Ihnen hier nochmals kurz alle für uns relevanten Punkte aus dem Herakles 8G-Test zusammen, die uns beim Mixen verschiedener Smoothie-Rezepte aufgefallen sind:

Pro

  • Gute Mixergebnisse
  • Hohe Leistungsmerkmale
  • BPA-freier Mixbecher mit großem Fassungsvermögen
  • Kundenfreundliches LCD Display
  • Integrierter Timer
  • 7 Automatik-Programme
  • Individuelle Laufzeiteinstellung
  • 3 Geschwindigkeitstsufen
  • Hohe Anwendungsvielfalt
  • Leichte Reinigung
  • Überhitzungsschutz

Contra

  • Messer „nur“ aus Stahl, kein Edelstahl
  • Kein Sensor für den Mixbecher (keine Kindersicherung)
  • Pulse-Funktion schleudert das Mixgut sehr stark auf
  • Sehr kurze Anleitung ohne Erklärung zu den 7 automatischen Programmen
  • Ausschließlich englische Tastenbeschriftung
  • Suboptimale Standfestigkeit
  • Kein Kabelfach

Klarstein Herakles 8G Test – Unser Fazit

Der Smoothie-Mixer von Klarstein ist der ideale Mixer für Anwender, die aufgrund von Unerfahrenheit oder Bequemlichkeit im Bereich der Hochleistungsmixer gerne günstiger auf Automatik-Programme zurückgreifen. Er liefert uns leckere und größtenteils auch feine Mixergebnisse. Die Cremigkeit und Konsistenz der Smoothies ist eines Hochleistungsmixers in dieser Preisklasse würdig, weshalb wir den Mixer diesbezüglich grundsätzlich auch als günstige Alternative mit leichten Kompromissen empfehlen können.

An die beiden Smoothie-Mixer Omniblend V und Bianco Primo aus dem Hochleistungsbereich reicht das Gerät unserer Meinung allerdings nicht heran und zu Profi-Mixern wie einem Vitamix TNC 5200 ist insbesondere in puncto Mixergebnisse, Benutzerfreundlichkeit und Handhabung eine durchaus große Lücke. Generell ist unseres Erachtens bei den letzten beiden Kriterien noch etwas Luft nach oben. Einige Punkte dabei sind relativ leicht zu verbessern, wie beispielsweise die Liebe zum Detail in der Anleitung. Hier könnte der Hersteller noch ausführlicher auf die Automatik-Programme eingehen und allgemein noch mehr Hinweise zur Anwendung des Standmixers samt Beispielrezepten geben. 

Klarstein Herakles 8G kaufen

Facebook Kommentare

Kommentare