Optimum 8200

Optimum 8200 Test und Erfahrungen

Liebe Smoothie-Fans,

willkommen zu unserem Optimum 8200 Test.

Diesem Hochleistungsmixer von Optimum sagt man ein ausgesprochen gutes Preis-Leistungs-Verhältnis nach. Ob sich das in der Praxis bestätigt, haben wir für Sie anhand zahlreicher Smoothie-Rezepte mit verschiedensten Zutaten wie Obst, Gemüse und sogar Wildkräutern getestet. In der Vergangenheit durften wir auch bereits die Optimum Mixer 9200A und 9400 inspizieren, die ohne zuviel verraten zu wollen, im Vergleich zum 8200er leistungstechnisch nochmals eine ordentliche Schippe drauflegen.

Damit Sie eine erste Vorstellung des Optimum 8200 Mixers haben, beginnen wir mit einer kurzen Zusammenfassung aller Eigenschaften und kaufrelevanten Kriterien, die im Folgenden überprüft werden.

Eigenschaften des Optimum 8200

  • Leistung
    • Watt: 1500
    • Kohlebürstenmotor
  • Optimum 8200 Mixer im Test

    Ein Hochleistungsmixer aus dem Hause Optimum – Modell Optimum 8200

  • Bedienung:
    • 3 Geschwindigkeiten
    • 3 Programme mit Laufzeiteinstellung (35, 60 und 90 Sekunden)
    • Keine manuelle Geschwindigkeitssteuerung
    • Keine manuelle Zeiteinstellung
  • Funktionen:
    • Pulse-Funktion
  • Mixbecher:
    • Fassungsvermögen: 1,5 Liter
    • 6 Edelstahlklingen
    • Passender Stampfer
    • Material Polycarbonat
    • BPA-frei
    • Messskala am Mixbecherrand
    • Deckel mit Nachfüllöffnung
    • Geeignet für Nass- und Trockenzubereitung
  • Garantie:
    • 5 Jahre
  • Sicherheit:
    • Überlastungsschutz
    • Überhitzungsschutz
    • Kein Mixbecher-Sensor / keine Kindersicherung
  • Farben:
    • schwarz
    • weiß
    • rot
    • silber
  • Standsicherheit:
    • Anti-Rutsch-Füße
    • Hohes Eigengewicht
  • Sonstiges:
    • Gewicht: ca. 4 kg
    • Maße (B x T x H): 20 x 23 x 45 in cm
    • Kabeltrommel
    • Lautstärke: Höhere Lautstärke
    • Vibrationsmatte
    • Extra Lärmschutzbehälter möglich
    • Rechtsdrehender Motor (seit April 2016)

Lieferumfang

  • Mixer
  • Mixbecher (1,5 Liter) samt Messer und Deckel
  • Stampfer
  • Rezeptbuch (englisch)
  • Anleitung (englisch)

Anwendungsbereiche des Optimum 8200

Den Optimum Mixer können Sie nicht nur für eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung in Form von Frucht-Smoothies oder grünen Smoothies einsetzen, sondern darüber hinaus auch noch für viele weitere Anwendungsbereiche verwenden. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick darüber, was Sie nach einem Kauf eines Optimum 8200 alles anstellen können:

  • Obst-Smoothies
  • Gemüse-Smoothies
  • Grüne Smoothies
  • Ice Crusher
  • Mahlen von Nüssen, Getreide etc.
  • Mandelmus
  • Mandelmilch
  • Eisherstellung
  • Suppen
  • Dips
  • Aufstriche
  • Pesto
  • Dressing

Bedienung

Der Hochleistungsmixer von Optimum ist ausgesprochen leicht zu bedienen. Anwender, die bereits schon einmal einen Mixer zu Hause hatten, werden die einzelnen Funktionen und Möglichkeiten sofort erkennen. Smoothie-Neulinge, die sich den Optimum 8200 als ersten Mixer überhaupt kaufen möchten, steht auch eine Bedienungsanleitung zur Verfügung. Diese ist im Lieferumfang zwar ausschließlich in englischer Sprache enthalten, dennoch haben Sie die Möglichkeit eines kostenlosen Downloads. Klasse ist das enthaltene Rezept-Buch mit vielen Tipps, Tricks und kulinarischen Ideen.

Nun aber zum Mixer: Auf der linken Frontseite befindet der Ein- / Aus-Schalter. Im Zentrum des Bedienfeldes sehen Sie in der oberen Reihe automatisierte Zeitprogramme. Hier haben Sie die Möglichkeit zwischen den drei Varianten 35, 60 und 90 Sekunden Mixdauer auszuwählen. In der unteren Reihe können Sie die Geschwindigkeiten einstellen. Niedrig, mittel und hoch stehen hier zur Auswahl. Mit einem einfachen Tastendruck können Sie eines der 6 Felder betätigen. Eine gleichzeitige Auswahl ist nicht vorgesehen und macht auch wenig Sinn. Um die Laufzeit oder die Geschwindigkeit zu wechseln, müssen Sie lediglich die aktuelle Einstellung, welche Ihnen durch einen kleinen roten Punkt in der jeweils linken oberen Ecke angezeigt wird, stoppen indem Sie die entsprechende Taste einmal drücken und können dann bequem wechseln. Eine manuelle Geschwindigkeitsregulierung besitzt der Mixer nicht. Freuen dürfen wir uns aber über eine Pulse-Taste, die ganz rechts außen aktiviert werden kann. Sie merken bereits jetzt, dass der Hersteller hier nicht auf großen Schnick-Schnack und technisches Hightech abzielt, sondern eher die klassische, leichte, klar strukturierte Variante bevorzugt.

Der Mixbecher kann leicht und einfach auf den Motorblock aufgesetzt werden. Eine Kindersicherung dahingehend, dass der Motor nur starten kann, wenn der Mixbehälter richtig aufgesetzt ist, ist hier leider nicht vorhanden. Der Mixbecher selbst liegt gut in der Hand und hat  ein sehr angenehmes Gewicht. Er besitzt einen Deckel mit einer extra Nachfüllöffnung, um auch während des Mixvorgangs weitere Zutaten hinzugeben zu können- Zudem haben Sie die Möglichkeit mit dem mitgelieferten Stampfer zu arbeiten. Die Länge des Stampfers ist sehr gut, so dass man problemlos an alle erforderlichen Stellen im Mixer rankommt und diesen insbesondere bei zähen Konsistenzen wie der Herstellung von selbstgemachtem Mandelmus gezielt einsetzen kann.

Funktionen des Optimum 8200

  • 3 Geschwindigkeitsstufen:

Der Optimum Standmixer besitzt die drei Geschwindigkeitsstufen niedrig, mittel und hoch, welche unkompliziert und benutzerfreundlich über das Tastenfeld gesteuert werden können.

Bedienfeld des Optimum 8200

Das Bedienfeld des Optimum 8200

  • 3 vorprogrammierte Laufprogramme:

Der Mixer ist mit drei Automatik-Zeitprogrammen ausgestattet. So hat der Anwender je nach Rezept die Möglichkeit zwischen den drei Zeitstufen 35, 60 und 90 Sekunden zu variieren. Bei den längeren Programmen werden zwischenzeitlich kurze Pausen eingelegt, damit das Mixgut in dieser Zeit wieder neu durchgemischt werden kann.

  • 6-Klingen-Kombimesser für Nass- und Trockenmixgut

Die geometrische Anordnung der 6 Edelstahlmesser ist so gewählt, dass vier große nach oben gebogene sowie 2 weitere nach unten gedrehte Messer alle Zutaten von Obst, Gemüse bis hin zu faserreichen Wildkräutern bearbeiten und fein und cremig mixen können. Ein weiter Pluspunkt ist, dass mit diesem Mixbecher sowohl flüssige als auch trockene Konsistenzen hergestellt bzw. verarbeitet werden können.

  • Pulse-Funktion

Durch Betätigung der Pulse-Taste kann der Anwender beim Optimum die Leistung nochmals kurzzeitig auf ein Maximum erhöhen. Das hilft beispielsweise dann, wenn das Mixgut nicht richtig zirkuliert. Dauerhaft sollten Sie die Pulse-Funktion aber nicht laufen lassen.

Mixergebnisse / Praxis-Tests

Da wir kürzlich an der Smoothie-Challenge (21 Tage) unseres Partner gruenesmoothies.de teilgenommen haben, standen uns ausreichend Smoothie-Rezepte zur Verfügung und damit Gelegenheiten den Optimum 8200 Mixer mit dem Ziel leckere, cremige und sämige grüne Smoothies herzustellen, zu testen. U.a. waren das:

Smoothie-Test 1:

  • 2 Handvoll Spinat
  • ½ Mango
  • 1 große Banane
  • ½ Apfel
  • ¼ Avocado, ohne Kern
  • 1 Scheibe Zitrone mit Schale
  • 1 Scheibe Limette mit Schale
  • 1 Scheibe Orange mit Schale
  • 150 ml Wasser

Smoothie-Test 2:

  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Handvoll Wildkräuter
  • 5–8 Basilikumblätter
  • 1 süße Birne
  • 1 Handvoll grüne Trauben
  • 1 Scheibe Ananas (2 cm breit)
  • ¼ Avocado
  • je 1 Scheibe Zitrone und Orange mit Schale
  • 250 ml Wasser

Smoothie-Test 3:

  • 1 Handvoll Radieschengrün
  • 2 Handvoll Giersch
  • 1 Handvoll Erdbeeren
  • 1 Handvoll grüne Trauben
  • 1 Apfel
  • ½ Avocado
  • ¼ Limette mit Schale
  • 2 weiche Datteln
  • Wasser nach Bedarf

Smoothie-Test 4:

Auch die Verarbeitung von gefrorenen Zutaten wollten wir mit dem Optimum 8200 natürlich einmal testen.

  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 1 Handvoll gefrorene Himbeeren
  • ½ Avocado
  • 3–4 reife Aprikosen
  • 1 Nektarine
  • Saft einer Orange
  • Wasser nach Bedarf

Mixergebnisse

Frucht-Smoothies und grüne Smoothies
Der klassisch aufgebaute Hochleistungsmixer erzielt in seiner Preis- und Leistungsklasse wirklich tolle Ergebnisse. Er zerkleinert einfachere Obst- und  Gemüsezutaten samt Schale (z.B. Zitrone, Limette, Orange) genauso emotionslos wie gefrorenes Mixgut. Auch Wildkräuter werfen ihn nicht aus der Bahn, so dass auch gesunde grüne Smoothies mit faserreichen Zutaten zubereitet werden können. Die Mixergebnisse werden allerdings nicht ganz so fein und cremig wie bei seinen Markenkollegen oder einem Profi-Mixer wie dem Vitamix Pro 300 oder dem Bianco puro originale.

Ice-Crush-Test

Wir empfehlen Ihnen hier über die Pulse-Taste zu arbeiten. Je nach Anzahl der Eiswürfel reichen hier schon 1-3 kurze Aktionen und Ihr „Crushed Ice ist bereits hergestellt und kann für Ihre Cocktails oder Ähnliches verwendet werden.

Bananeneis-Test

Rezept:

  • 2 gefrorene Bananen
  • 1 EL Erdnusscreme
  • 100 ml Sojamilch

Neben der Smoothie-Herstellung ist der Optimum 8200 auch für weitere Anwendungsbereiche in der Küche gut geeignet. So kann man z.B. wunderbar leckeres Bananeneis selber machen. Geben Sie hierzu einfach die gefrorenen Bananen samt 1 EL Erdnusscreme und 100 ml Sojamilch in den Mixer und starten auf mittlerer Stufe (Stufe 1 ist bei diesem Mixer zu schwach für gefrorene Bananen und allgemein auch für Smoothies!). Arbeiten Sie nun mit dem Stößel und drücken damit das Mixgut mehrmals zum Messer. So entsteht innerhalb kürzester Zeit eine tolle Erfrischung für Zwischendurch. Gerade jetzt im Sommer ein ganz einfach zubereiteter Genuss.

Material

Optimum 8200 Messerstern

Der Messerstern des Optimum 8200

Der Mixbecher, mit einem Fassungsvermögen von 1,5 Litern ausgestattet, besteht aus Polycarbonat. Der bruchfeste, BPA-freie und natürlich abnehmbare Mixbehälter erzielt aufgrund seines angenehmen Griffs und seiner integrierten Skala mit Maßeinheiten zusätzliche Pluspunkte. Auch die 6 Klingen, bestehend aus hochwertigem Edelstahl, versprechen eine lange Lebensdauer.

Sicherheit

Das Wichtigste gleich zu Beginn. Der Optimum 8200 besitzt leider keine Kindersicherung. Beachten Sie also insbesondere wenn Kinder im Haushalt sind, dass der Mixer mit Stromzufuhr sofort in Betrieb genommen werden kann. Es ist kein Mixbecher-Sensor eingebaut. Positiv dagegen sind eingebaute Schutzmechanismen gegen Überhitzung und Überlastung.

Reinigung

Der Optimum 8200 ist insbesondere dann leicht zu reinigen, wenn die Reinigung direkt im Anschluss an den Mixvorgang erfolgt. Dann ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass Sie auch mögliche Reste in den Ecken des Mixbehälters und unterhalb des Messer sofort entfernen können. Befüllen Sie den Mixbecher einfach bis zu einem Drittel mit Wasser, geben Sie einem Tropfen Spülmittel hinzu und lassen Sie den Hochleistungsmixer auf mittlerer oder hoher Stufe ca. 10-20 Sekunden laufen. Nun können Sie bei Bedarf noch kurz mit einer Bürste bei den Messern nachhelfen. Danach den Mixer nochmals kurz mit frischem, klarem Wasser durchspülen und schon ist der Waschgang fertig.

Optimum 8200 Garantie

Der Hersteller bietet Ihnen beim Kauf des Optimum Mixers automatisch eine 5-jährige Garantie auf den Mixer. In einem möglichen Garantiefall oder bei Nutzung der Geld-zurück-Garantie muss ein (defektes) Gerät nicht nach England, sondern kann an einen Service-Mitarbeiter in Deutschland geschickt werden.

Unterschiede zwischen dem Optimum 8200, Optimum 9200A und Optimum 9400

Alle drei Hochleistungsmixer erzielen grundsätzlich gerade im Bereich der Smoothie-Welt gute bis sehr gute Ergebnisse. Dennoch gibt es einige Unterschiede zwischen dem 8200er, 9200Aer und 9400er von Optimum.

Motor

Der Optimum 8200 wurde ausschließlich für den privaten, die beiden Mixer 9200A und 9400 dagegen für den privaten UND gewerblichen Gebrauch entwickelt. Ergo haben beide Mixer im Vergleich zum Optimum 8200 einen leistungsstärkeren Motor.

Haltbarkeit

Dieser stärkere Motor des 9200A und 9400 beinhaltet zudem jeweils auch eine automatische Drehmomentregelung. Dies bedeutet, dass der Motor die Leistung automatisch während des Mixvorgangs an die jeweiligen Zutaten anpasst. Langfristig ergibt sich daraus ein für den Motor schonendes Mixen, was wiederum positiven Einfluss auf die Langlebigkeit der Smoothie-Mixer hat. Auch werden im gewerblichen Bereich die fortgeschrittensten Leiterplatten der Branche verwendet.

Messer

Der Klingeneinsatz des Optimum 9400 verfügt über bessere Dichtungen und ein qualitativ höherwertiges, handgemachtes und legiertes Kugellager. Das wiederum verspricht auch eine längere Haltbarkeit und die Möglichkeit den Mixer ohne Probleme auch für gewerbliche Zwecke zu nutzen.
Zudem besitzen der 9200A und der 9400 nochmals längere Messer als der eh schon überdurchschnittlich ausgestattete Optimum 8200, die effektiver zerkleinern, mahlen und schneiden können.

Größe Mixbecher

Die beiden Mixer 9200A und 9400 werden mit einem 2,0 Liter fassenden Mixbecher, der Optimum 8200 mit einem 1,5L Becher geliefert.

Lüfter

Die Optimum Mixer 9200A und 9400 besitzen jeweils Motorlüfter aus Eisen, der 8200 dagegen aus Plastik.

Bedienung

Ein weiterer Unterschied besteht noch in der Bedienung der Mixer. Der Optimum 9400 ist mit einer manuellen Geschwindigkeitssteuerung mittels eines praktischen Drehrades ausgestattet, die beiden Mixermodelle 8200 und 9200A werden dagegen über automatische Programme per Tastendruck gesteuert. Letztlich haben beide Varianten Vor- und Nachteile und letztlich ist es eine Typfrage des Anwenders.

Optimum 8200 Test – Unser Fazit

Der Optimum Hochleistungsmixer ist ein interessantes Küchengerät – insbesondere für die Zubereitung von Smoothies. Aus unserem Test ist der Optimum 8200 als leistungsstark hervorgegangen, der insbesondere in seiner Preisklasse gute Ergebnisse erzielt. Auch hartnäckige und vor allem faserreiche Wildkräuter verarbeitet er zwar nicht perfekt aber doch gekonnt zu grünen Smoothies. Der Standmixer arbeitet dabei sehr sauber und liefert auch cremige Ergebnisse. Aus dem internen Optimum-Mixer-Vergleich geht er mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis hervor, hat jedoch Nachteile in der Qualität der Einzelteile und daraus resultierend vielleicht langfristig in der Haltbarkeit. Der Optimum 8200 stellt also grundsätzlich eine vergleichsweise kostengünstigere Alternative zu den Profi-Mixern. Wer also nur ein begrenztes Budget zur Verfügung, dennoch aber bereits hohe Ansprüche hat, der könnte hier kulinarische und gesunde Freude haben.

Wer noch cremigere und feinere Smoothies in diesem Preissegment als Ziel hat, sollte einmal einen Blick auf den Bianco Primo werfen, unseren Testsieger im Bereich der Hochleistungsmixer.

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 4.2/5 (53 votes cast)
Optimum 8200 Test und Erfahrungen, 4.2 out of 5 based on 53 ratings

Facebook Kommentare

Kommentare