Smoothie mit roter Beete, Banane, Feigen, Kakao und Wirsing

Smoothie-Kalender: Februar – für gute Laune und starke Abwehrkräfte

In den letzten Tagen hat es nochmals richtig „angezogen“ und die Temperaturen sind nahe an den Minusbereich gerutscht. So mancher trübe Tag lässt die Sehnsucht nach Sonne und Wärme in uns stärker werden. Aber: Da können wir uns ja einfach mit einem gesunden Smoothie weiterhelfen. Hier gibt’s unseren Februar-Smoothie für beste Stimmung und ein starkes Immunsystem!

Smoothie-Zutaten und Wirkungen

Smoothie-Rezept im Februar

Die Abwehrkräfte stärken mit gesunden Smoothies aus Wirsing, roter Beete, Feigen, einer Banane, Hanf und Kakao


Da kommt rote Beete genau richtig, zumal das Gemüse auch im Februar als Lagerware aus heimischem Anbau verfügbar ist. Dem in der roten Knolle enthaltenen Farbstoff namens Betain werden viele gesundheitliche Wirkungen nachgesagt. Beispielsweise soll er die Abwehrkräfte stärken und den Körper vor Infekten schützen. Außerdem gilt Betain als Stimmungsaufheller, indem es den Spiegel des Glückshormons Serotonin erhöht – kommt in dieser Jahreszeit genau richtig. Übrigens können Sie für den Smoothie auch die Blätter der roten Beete verwenden, die in Sachen Nährstoffkonzentration teilweise sogar die der Rübe übertreffen sollen.
Grüner Smoothie mit Wirsing

Wirsing im Smoothie liefert uns zahlreiche Vitalstoffe


Mit dem Wirsing hält ein echtes Wintergemüse Einzug im grünen Smoothie. Er liefert einen dezenten Kohlgeschmack sowie zahlreiche Vitalstoffe wie Pflanzenprotein, Chlorophyll, Eisen oder Vitamin C. Letzteres ist bekannt dafür, dass es die Immunabwehr stärkt. Bereits 100 Gramm Wirsing sollen den Tagesbedarf an Vitamin C weitgehend decken.

Smoothie-Zutaten im Optimum MixerDie getrübte Stimmung aufgrund von Sonnenschein-Entzug hellt uns die Banane wieder auf. Sie enthält u.a. die Aminosäure Tryptophan, aus der im Gehirn Serotonin gebildet wird.

Das gilt auch für Feigen, die zudem für einen lecker exotischen Geschmack im Smoothie sorgen.

Damit wir ganz sicher gehen, dass sich unsere Laune hebt, kommt noch etwas Kakao hinein, der das Gehirn ebenfalls zur Serotoninproduktion anregt. Zudem wirken die in ihm enthaltenen ungesättigten Fettsäuren stimmungsaufhellend.

Das gilt auch für die Omega-3-Fettsäuren im Hanf – deswegen kommt noch ein „Schuss“ davon obendrauf.

Unser Smoothie-Rezept im Februar

  • 5 Wirsingblätter
  • 1 gesäuberte rote Beete mit Blättern (falls vorhanden)
  • 1 Banane
  • 5 über Nacht eingeweichte Feigen – mit Einweichwasser und ohne Stielansatz
  • 1 EL rohes Kakaopulver
  • 3 EL Hanfmilch
  • Wasser nach Geschmack und gewünschter Konsistenz

Smoothie mit roter Beete, Banane, Feigen, Kakao und Wirsing

Und fertig ist unser Februar Smoothie für beste Laune und ein starkes Immunsystem!



Facebook Kommentare

Kommentare

Bitte bewerten: Wie hilfreich ist diese Seite für Sie?
0 / 5 (0 Stimmen)