Buch-Tipp: „Kräuter-Liesels Smoothies“ von Liesel Malm

Von der Autorin Liesel Malm gibt es nun auch ihre besten Smoothie-Rezepte. Überzeugt von der Kombination aus Kräutern, Gemüse und Obst, hat sie eigene Kreationen entwickelt. Sie schreibt: „Ohne grüne Pflanzen kann kein Lebewesen auf der Erde überleben.“

Kräuter Liesels Smoothies

Zahlreiche Tipps für leckere und gesunde Smoothies

Das steht drin

Im Vorwort erfahren Sie kurz etwas über die Intensionen der Autorin. In der folgenden zweiseitigen Einleitung gibt es eine Übersicht über die Vorteile von Smoothies. Es folgen Tipps über den richtigen Verzehr und kindgerechte Zubereitungen.

Außerdem erklärt die Kräuter-Liesel, welche Zutaten die besten für einen guten Smoothie sind: von Bio-Produkten bis zu unterschiedlichen Flüssigkeiten und Zucker als Tabu. Wichtig ist ihr zudem Abwechslung, um in den Genuss der unterschiedlichen Alkaloide zu kommen. Zum Abschluss gibt es Tipps zur Smoothieherstellung. Beispielsweise geht es um die Kühlung des Getränkes und um die Cremigkeit.

Auf den nächsten beiden Seiten werden die Zutaten erläutert, die zusätzlich zu Obst und Gemüse in den Smoothie passen. Die Autorin beginnt mit den Vorzügen von Nüssen, Mandeln und Samen und zählt geeignete Gartenkräuter von A bis Z auf. Es folgen zahlreiche Wildpflanzen sowie grüne Blätter, Kohl und Blätter von verschiedenen Gemüse- und Obstsorten. Zum Abschluss erfahren Sie Wissenswertes über Blüten. Auf der nächsten Seite zählt die Autorin einige besondere Zutaten auf und erklärt deren Vorzüge.

Im Rezeptteil stehen rund 40 Smoothie-Rezepte. Bei jedem findet sich ein informativer Tipp sowie die enthaltenen Nährwerte. Am Ende des Buches gibt’s zwei Rezeptregister – nach Kapiteln und alphabetisch sortiert.

Das denken wir

Zuerst fällt die liebevolle Aufmachung ins Auge – das Buch ist in schönen Pastelltönen und mit zahlreichen Fotos gestaltet.

Am Inhalt gefallen uns zuerst einmal die „besonderen Zutaten“, die gegenüber anderen Smoothie-Büchern hervorstechen. Beispielsweise das Jiaogulan, das sehr wertvolle Inhaltsstoffe enthält, aber auch die schmackhafte Zuckerrohrmelasse. Das beschriebene Murdannia war uns bisher noch überhaupt nicht bekannt – wieder was dazu gelernt 🙂 . Super und besonders finden wir auch die Einbeziehung von Blüten. Hätten Sie gewusst, dass Sie die Blüten vor der Verwendung nicht waschen dürfen?

Im Textteil beschränkt sich die Autorin auf die wichtigsten Infos, was unserer Meinung nach vollkommen ausreichend ist. Ihr geht es hauptsächlich um die selbst kreierten Rezepte. Diese sind sehr abwechslungsreich und werden teilweise mit außergewöhnlichen Zutaten zubereitet. Einziger Wermutstropfen ist aus unserer Sicht die teilweise Verwendung von Milchprodukten. Doch wenn Sie Wert auf vegane Smoothies legen, können Sie Joghurt & Co. mit pflanzlichen Milchsorten ersetzen – dagegen hätte Kräuter-Liesel sicherlich nichts einzuwenden . Super ist, dass bei jedem Rezept Infos zur gesundheitlichen Wirkung und Nährwerten stehen. Nutzen Sie unbedingt die Rezeptregister im hinteren Teil, da im Inhaltsverzeichnis nur die grobe Aufteilung enthalten ist.

Fazit

Dieses Smoothie-Buch ist eine runde Sache mit einigen überraschenden Kreationen und einem guten Schuss Individualität. Es stellt in unseren Augen eine schöne Ergänzung im Bücherschrank von Smoothie-Fans dar und eignet sich aufgrund der hübschen Aufmachung auch gut als Geschenk.

Facebook Kommentare

Kommentare

Bitte bewerten: Wie hilfreich ist diese Seite für Sie?
0 / 5 (0 Stimmen)