NutriBullet Smoothie-Mixer

NutriBullet Test und Erfahrungen

NutriBullet Test Fazit

Vorteile:

  • Leistungsstarker kleiner Personal Blender
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Geeignet für Frucht- und grüne Smoothies
  • Platzsparend
  • Einfachste Bedienung
  • Mixbecher zugleich Trinkbecher
  • Viel Zubehör
  • Ideal für unterwegs

Nachteile:

  • Schwächen bei sehr zähen und faserigen Zutaten, wie z.B. Wildkräutern
  • Vergleichsweise kurze Garantie
  • Umständliche Zugabe weiterer Zutaten während des Mixvorgangs

Fazit: Idealer Personal Blender für all diejenigen, die einen praktischen, benutzerfreundlichen und kompakten Mixer mit einfachster Bedienung und Handhabung suchen. Perfekt als mobiler Mixer-to-go für unterwegs oder für Anwender, die nur wenig Platz in der Küche haben. Er ist einer der leistungsstärksten kleinen Personal Blender und erzielt erstaunlich gute Ergebnisse, solange er keine allzu faserreichen Zutaten mixen muss.

Kaufen bei amazon

Update (Februar 2016): Mit dem neuen Nutribullet RX hat der Hersteller nun eine noch leistungsfähigere Variante des Nutribullet auf den Markt gebracht. Mit 1.700 Watt übertrifft die Leistung sowohl die des Standard Nutribullet (600 Watt) als auch den Nutribullet Pro mit 900 Watt. Wir haben das neue Modell bereits getestet, unsere Ergebnisse finden Sie im Nutribullet RX Testbericht.


Hinweis: Bei amazon erhalten Sie den Nutribullet in verschiedenen Sets mit diversem Zubehör, die sich vom Lieferumfang und preislich voneinander unterscheiden. Vergleichgen Sie dabei insb. vor Allem die folgenden Angebote:

Wer auf den Flachklingenaufsatz zum Mahlen und Hacken verzichten kann sowie nur einen Becher benötigt, für den ist vielleicht das 8-teilige NutriBullet Basis-Set interessant.


Liebe Smoothie-Fans,

Nutribullet Extraktor

Nutribullet Extraktor Basis-Set

wir heißen Sie willkommen zu unserem NutriBullet Test! Der Nutribullet ist ein sog. Personal Blender, der besonders kompakt in der Größe und einfach zu handhaben ist. Mal wieder sorgt ein Smoothie-Maker für Aufsehen. Vielleicht haben Sie auch schon die TV-Werbung gesehen oder sind über das Radio auf den Mixer aufmerksam geworden. Grund genug jedenfalls für uns, den Personal Blender NutriBullet mit einigen ausgewählten Smoothie-Rezepten zu konfrontieren und die Mixergebnisse unter die Lupe zu nehmen.

Kommen wir direkt zum Test:

Da wir mit Löwenzahn, Brennnesseln, Giersch und Vogelmiere auch bereits die ersten Wildkräuter sammeln konnten, sind wir sehr gespannt, ob der NutriBullet neben gewöhnlichen Obst- und Gemüse-Smoothies auch für eine gesunde nährstoffreiche Ernährung mit grünen Smoothies geeignet ist.

Vorab schon einmal zur Einstimmung auf den NutriBullet Test ein kurzes Video (auf englisch!) und die ersten Informationen über den Mixer.

NutriBullet als Personal Blender

Der Trend nach gesunden Smoothies hält erfreulicherweise ununterbrochen an. Neben den bekannten Standmixern von Marken wie Omniblend oder Bianco kommen nun erfreulicherweise auch immer mehr Personal Blender auf den Markt. Diese sogenannten „Mixer-to-go“ haben den großen Vorteil, dass sie klein, praktisch und handlich sind und uns quasi fast an jedem Ort in kürzester Zeit mit gesunden Leckereien verwöhnen können.

Der NutriBullet erfüllt diese Kriterien eines Personal Blenders definitiv. Mit seinen Maßen von 12 x 35 x 12 cm findet er im Handumdrehen einen Platz in unserer Küche und ist nach getaner Arbeit schnell und leicht verstaut. Das ist sicherlich ein großer Pluspunkt des Smoothie-Makers. 3,5 kg stellen einerseits ein angenehmes Gewicht dar und sorgen andererseits parallel aber auch für eine gute Standsicherheit in der Küche. Hinsichtlich seiner Handhabung ist der Mixer außerordentlich benutzerfreundlich. Der NutriBullet ist lediglich mit einer Geschwindigkeitsstufe ausgestattet und somit von jedermann leicht zu verwenden. Keine automatischen Programme – die volle Konzentration gilt der Einfachheit.

Funktionsweise des NutriBullet

Obst im Nutribullet

Smoothie-Zutaten im Nutribullet

Der NutriBullet funktioniert etwas anders, als sie dies von klassischen Standmixern wie beispielsweise dem WMF Kult Pro oder einem Profi-Cook kennen. Der große Unterschied besteht darin, dass das Mixgut auf den Kopf gestellt verarbeitet wird. Sie befüllen den Mixbecher erst mit ihren gewünschten Zutaten, drehen dann den Kreuzklingenaufsatz  auf den Becher und setzen den Mixbecher kopfüber auf den Mixer-Corpus. Achten Sie daher auf die Reihenfolge der Zutaten. Beginnen Sie optimalerweise mit den grünen hartnäckigeren Zutaten wir Wildkräutern, Spinat oder Möhrengrün, befüllen anschließend den Mixbecher mit Obst und Gemüse, geben etwas Wasser nach eigener gewünschter Konsistenz hinzu und bereichern das ganze nach Belieben vielleicht noch mit der Zugabe von Superfoods wie Hanfsamen, Goji-Beeren oder Maca-Pulver. Achten Sie hierbei bitte auf die Maximalbegrenzung, die auf allen mitgelieferten BPA-freien Mixbechern angezeigt wird.

Drücken Sie den Mixbecher nach Einsetzen leicht nach unten und drehen diesen nach rechts. Schon startet der NutriBullet die Verarbeitung ihrer gesunden Zutaten. Nach eigenem Gusto können Sie die Laufzeit des Mixers bestimmen und diesen entsprechend lange laufen lassen. Denken Sie jedoch daran, dass Wärmeentwicklung und Verwirbelung mit Sauerstoff die Qualität der Zutaten verändern kann. Ziel sollte eine optimale Nährstoffausbeute und ergo eine kurze Mixdauer sein. Wir haben in unseren Smoothie-Tests durchaus feststellen müssen, dass sich die Zutaten nach einer Minute bereits teils schnell erwärmen. Ist der Smoothie fertig gemixrt, bewegen Sie den Mixbecher leicht in die linke Richtung, so dass der Mixvorgang beendet wird. Nun können Sie den Mixbecher wieder umdrehen und das hoffentlich leckere Ergebnis umfüllen oder direkt in einem der vielen Becher-to-go genießen.

Genial bei Personal Blendern wie dem NutriBullet ist die Möglichkeit, dass die Mixbecher auch zugleich als Trinkbecher verwendet werden können. Insgesamt betrachtet kann der Smoothie-Maker von NutriBullet als sehr guter Mixer-to-go angesehen werden. Nicht nur seine eigene geringe Größe und die Bedienung lassen dies zu, sondern auch der Lieferumfang ist absolut positiv zu bewerten.

Lieferumfang des NutriBullet

  • Mixer-Corpus mit einem 600 Watt-Motor
  • 1x Kreuzklingenaufsatz
  • 1x Flachklingenaufsatz
  • 1x großer Becher (600 ml)
  • 2x kleiner Becher (je 300 ml)
  • 1x schraubbarerer Deckel mit Griff
  • 1x schraubbarerer Deckel ohne Griff
  • 2x Frischhalte-Verschlussdeckel
  • 1x Bedienungsanleitung
  • 1x Rezeptbuch
  • 1x Ernährungsratgeber

Einziger kleiner Wermutstropfen ist die Tatsache, dass der Hersteller hier nicht an einen geschlossenen schraubbaren Deckel mit Griff gedacht hat. Das wäre natürlich die ideale Lösung für den Smoothie-to-go.

Design und Material

NutriBullet - Personal Blender

Der Mixer von NutriBullet – ein sehr guter Personal Blender und Mixer-to-go

Der NutriBullet wirkt durchaus sehr stylisch und kann in den zwei verschiedenen Farbvariationen grau und saphierblau (limited Edition) bestellt werden. In der Preisklasse der Mittelklasse darf man als Anwender hinsichtlich seiner Qualität und Verarbeitung natürlich keine Wunderdinge erwarten. So sind Innenteile vom Getriebe bzw. der Kupplung teils ebenso nur aus Plastik wie auch Bereiche der Außenabdeckung. Aufgrund der aktuellen Kunststoffbecher empfehlen wir für das Erhitzen von Suppen klassische Standmixer der gleichen Preisklasse wie beispielsweise einen Krupps Perfect Mix 9000.

NutriBullet im Praxis-Test

Wir haben verschiedene Smoothie-Rezepte mit dem NutriBullet getestet. Die Ergebnisse einfacher Obst- und Gemüse-Smoothies sind hierbei für ein Gerät dieser Preisklasse wirklich gut. Der Smoothie-Maker weiß seine 600 Watt durchaus geschickt einzusetzen und auch das Zusammenspiel zwischen Motor, Mixbecher und Messer funktioniert. Leichte Schwierigkeiten hat der Smoothie-Mixer von NutriBullet jedoch bei faserigen Zutaten wie einem Granatapfel oder einer Zitronenschale (Bio). Auch gefrorene Beeren kann er nicht perfekt zerkleinern. Hier werden Sie immer kleine Reste schmecken.

Grüner Smoothie im NutribulletDieses Ergebnis spiegelt sich auch bei Smoothie-Tests mit Wildkräutern wieder. Der Nutribullet kann zwar Wildpflanzen wie Brennnesseln, Löwenzahn oder frisch gesammelten Giersch verarbeiten, jedoch erhalten wir als Resultat nur ordentliche, aber keine erstklassigen cremigen und vor allem komplett feinen Smoothies. Das sollte man von einem Smoothie-Maker aus dem Einsteiger-Bereich aber auch nicht erwarten.

Wir möchten allerdings nochmals deutlich darauf hinweisen, dass diese Mixergebnisse für einen Personal Blender mit dem Ziel, den Anwender schnell und leicht mit gesunder Nahrung zu versorgen, ausgesprochen gut sind.

Reinigung

Die Reinigung des NutriBullets ist ein wahres Vergnügen. Es gibt kaum Smoothie-Maker, die derart einfach und schnell gereinigt werden können. Nehmen Sie lediglich den Mixbecher von der Mixer-Basis, schrauben den Kreuzklingenaufsatz ab und reinigen Sie beide Einzelteile unter klarem warmen Wasser. Im Handumdrehen ist alles sauber und nimmt beim Trocknen kaum Platz weg in der Küche.

Zusammenfassung

Vorteile des NutriBullet

  • Leichte Bedienung
  • Benutzerfreundlich
  • Geringe Größe
  • Handlich
  • Platzsparend
  • 2 Aufsätze (Kreuzklingen, Flachklingen)
  • BPA-freie Becher
  • Viel Zubehör
  • Geringe Lautstärke
  • Gute Standsicherheit
  • Mixbecher als Trinkbecher
  • Schnelle Reinigung
  • Rutschfeste Gummifüße

Nachteile des NutriBullet

  • Mühe bei sehr faserreichen Zutaten oder Obst-Schalen
  • Leistungslimitiert bei grünen Smoothies mit Wildkräutern
  • Keine Kombination aus Mixbecher mit Henkel und geschlossenem Deckel möglich
  • Nachfüllen während des Mixvorgangs ist unvorteilhaft

NutriBullet Test – Fazit

Der NutriBullet ist eine gute Wahl für alle Anwender, die einen praktischen, handlichen, benutzerfreundlichen und mobilen Smoothie Mixer suchen. Als Personal Blender sammelt er in diesem Bereich reichlich Pluspunkte. Auch sein umfangreicher Lieferumfang sorgt für tolle Möglichkeiten, wenn es um den „Smoothie-to-go“ geht. Der NutriBullet lässt sich problemlos mit in die Uni, in das Büro oder sogar auch unterwegs mit auf Reisen ins Hotel nehmen. Sogar eine eigens dafür zugeschnittene NutriBullet-Tasche gibt es zu kaufen.

Der Smoothie-Maker ist platzsparend, mit 2 kg vergleichsweise leicht und vor allem in seiner unkomplizierten Anwendung und schnellen Reinigung ein Spitzengerät. All diese Stärken kommen bei Shakes oder Obst- oder Gemüse-Smoothies zum Tragen, insofern keine allzu faserreichen Zutaten enthalten sind. Denn dann wird es für den NutriBullet herausfordernd. Aus diesem Grund ist der Personal Blender auch bei grünen Smoothies mit Wildkräutern leistungstechnisch limitiert. Gefrorene Beeren bekommt er zwar auch gut aber nicht ganz fein gemixt. Natürlich kann der NutriBullet mit seinen 600 Watt und 10.000 Umdrehungen keine vergleichbaren Ergebnisse eines Hochleistungsmixers wie der Bianco Primo oder eines Profi-Mixer wie der Vitamix Pro 300 erzielen. Alleine der Preis, die Leistungsmerkmale und auch die Qualität der Messer weisen darauf schon hin.

Grüner Smoothie aus dem Nutribullet

Ein cremiger grüner Smoothie, frisch aus dem Nutribullet

Ist man jedoch oft beruflich unterwegs, häufig im Stress oder hat einfach nur begrenzten Platz in der Küche, kann dieser Personal Blender geradezu genial sein. Klein, nützlich, unkompliziert und kinderleicht in der seiner Anwendung liefert uns der NutriBullet zahlreiche Vorteile. Es macht Spaß mit diesem Smoothie-Maker zu arbeiten, denn für diese Zwecke sind die Mixergebnisse absolut zufriedenstellend. Einfache Obst- und Gemüse-Smoothies sind in kürzester Zeit zubereitet. Auch bei uns hat der Mixer seinen festen, kleinen Platz in der Küche ergattern können und wir sind froh über unsere Entscheidung hier ein NutriBullet Review zu verfassen.

NutriBullet kaufen

Den NutriBullet-Mixer können Sie bequem über die beliebte und bekannte Verkaufsplattform Amazon erwerben. Die aktuellen Bewertungen bestätigen unsere positive Meinung.

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 2.9/5 (1786 votes cast)
NutriBullet Test und Erfahrungen, 2.9 out of 5 based on 1786 ratings

Facebook Kommentare

Kommentare