Matcha Smoothie

Matcha Smoothie mit Mango, Ananas und Himbeere

Der Frühling ist da! Die Sonne lässt sich endlich wieder blicken und das viele Licht bringt unseren Motor auf Hochtouren. Zur Unterstützung Ihres Antriebs stelle ich Ihnen heute ein ganz besonderes Rezept vor: Meinen Matcha Smoothie. Dieser Smoothie ist frühlingshaft, erfrischend und sorgt für einen regelrechten Energie-Kick – ganz legal und mit vielen positiven Effekten auf Ihren Körper!

Matcha ist eine ganz besondere Sorte von grünem Tee, die es in sich hat. Das grüne Pulver macht wach und schärft die Konzentration, ohne dabei für Unruhe zu Sorgen wie etwa Kaffee. Matcha enthält besonders viele Antioxidatien und weil das ganze Teeblatt vermahlen wird, enthält er Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Einige Fragen zu Matcha hat mir vor Kurzem Felix von Matcha-Matcha beantwortet.

Matcha Smoothie Rezept

Matcha-Smoothie mit Himbeere und Mango

Matcha Smoothie mit Himbeere und Mango

Die Basis für unseren Matcha Smoothie besteht aus gefrorener Mango. Die Mangos kann man bereits gefroren als Tiefkühl-Obst kaufen oder man friert sie selbst ein. Durch das Einfrieren erhalten wir die gewünschte erfrischende Konsistenz, die fast schon einem Sorbet gleicht. Natürlich können auch frische Mangos verwendet werden, allerdings ist dann der Schicht-Effekt nicht ganz so einfach 😉 Arbeiten Sie in diesem Fall zusätzlich mit Eiswürfeln.

Zutaten:

  • 1 gefrorene Mango
  • 1 Orange
  • 1/4 Ananas
  • 1 Hand voll Himbeeren
    (frisch oder gefroren)
  • 1 Teelöffel Matcha-Pulver (ich benutze das von Matcha-Matcha)
  • optional: 1 Teelöffel Hanfsamen

Die Hanfsamen sind ein echtes Superfood, reich an Eiweiß. Wenn Sie die Möglichkeit haben, greifen Sie zu und werten Sie Ihren Smoothie damit nochmal ein ganzes Stück weiter auf!

Zubereitung

Geben Sie die Mango, die geschälte Orange sowie das Viertel Ananas in den Mixer und verarbeiten Sie alles solange, bis Sie eine cremige Konsistenz erhalten. Aufgrund der eher geringen Menge und Konsistenz unseres Mixgutes starten wir unseren Mixer übrigens auf kleiner Stufe. Geben Sie nun etwa die Hälfte der gemixten Masse in einen Behälter und stellen Sie diesen erstmal beiseite.

Matcha und Himbeere im Mixer

Himbeeren und Matcha-Tee im Mixer

Zum Rest, der sich noch im Mixer befindet, fügen wir nun die Himbeeren sowie das Matcha Pulver und eventuell die Hanfsamen hinzu und lassen den Mixer wiederum solange laufen, bis uns das Ergebnis gefällt. Diese Masse dürfte noch etwas zäher sein als die erste Hälfte. Füllen Sie nun den Himbeeren-Matcha-Teil in das bereitgestellte Glas und geben Sie oben drauf – langsam und mit Bedacht – die zuerst hergestellte, orange-farbige Masse. Aufgrund der dicken Konsistenz werden sich die Anteile nicht oder nur wenig vermischen.

Zur Dekoration geben wir noch eine einzelne Himbeere oben drauf und servieren den Drink sofort, bzw. genießen ihn selbst. Ein Strohhalm ist übrigens praktisch, um zwischen den zwei Teilen wechseln oder beide gleichzeitig genießen zu können.

himbeere-mango-smoothie

Eine Himbeere zur Dekoration

Denken Sie daran, dass Matcha sehr anregend wirken kann und trinken Sie den Matcha Smoothie daher nicht zu spät am Abend, außer Sie wollen wach bleiben 😉

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 4.4/5 (7 votes cast)
Matcha Smoothie mit Mango, Ananas und Himbeere, 4.4 out of 5 based on 7 ratings
Diese Seite teilen: Share on Facebook0Tweet about this on Twitter

Facebook Kommentare

Kommentare