Aster, Wildkräuter für grüne Smoothies

Aster

Heute möchten wir Ihnen die Wildpflanze Aster vorstellen. Die lateinische Ableitung des Pflanzennamens lautet „astrum“ und bedeutet „Stern“. Das bezieht sich auf die sternförmige Form der Blüten, die in den unterschiedlichsten Größen und Farben erscheinen. Überhaupt ist die Gruppe der Astern weltweit sehr vielfältig und auch bei uns gibt es mehrere Arten und Artengruppen – beispielsweise die Kalkaster, Goldaster, Strandaster oder die Artengruppe der Glatten Aster. Meist werden die Astern heute vor allem als Zierpflanzen genutzt. Aber da deren Blätter sowie Blüten essbar sind, können diese demzufolge auch als Wildkräuter-Zutat für den grünen Smoothie verwendet werden.

Allgemeine Informationen

  • Wissenschaftlicher Name: Aster
  • Pflanzenfamilie: Korbblütler (Asteraceae)
  • Sammelzeit: Die Blätter erscheinen ab dem zeitigen Frühjahr und die Hauptblütezeit liegt zwischen Mai und November – je nachdem, um welche Asternart es sich handelt.
  • Orte: Die verschiedenen Asternarten bevorzugen auch unterschiedliche Böden und Gegenden. So mag die Alpen-Aster alpine Rasen und Steinfluren, die Kalk-Aster wächst an sonnigen Staudensäumen, während die Gold-Aster Kalk-Magerrasen bevorzugt. Einige Angehörige dieser Pflanzenart finden sich auch in nährstoffreichen Krautfluren oder an Ufersäumen.
  • Inhaltstoffe: Hierüber gibt es nur für einzelne Arten nähere Angaben. So werden der Kalkaster verschiedene Mineralien wie Kalium, Eisen oder Kalzium zugesprochen sowie die Vitamine A, B1, B2 und C.
  • Verwendete Pflanzenteile: Von der Aster sind die Blätter sowie die Blüten unmittelbar nach dem Erblühen essbar.
Aster, Zutat für Smoothies

Aster, Wildkräuter für grüne Smoothies

Besonderheiten

Die Blätter der Astern können zu Salaten und Gemüsegerichten gegeben werden. Die Blüten können Sie als essbare Dekoration für verschiedenste Speisen verwenden. Von der Strand-Aster wird gesagt, dass die etwas süßlich schmeckenden fleischigen Blätter sowie die Stängel wie Gurken eingemacht werden können. Natürlich passen diese Pflanzenteile auch in den Mixer, um damit grüne Smoothies herzustellen. Bitte beachten Sie, dass die Alpenaster und Kalkaster von der Wildsammlung ausgenommen sind.

Eigenschaften

Der Kalk-Aster (Aster amellus) werden hustenreizstillende, reinigende und blutstillende Eigenschaften nachgesagt. Die Wurzel soll zudem entzündungshemmend und entschlackend wirken. Die Artengruppe der Lanzettblättrigen Aster soll eine fiebersenkende Wirkung besitzen. Der Strand-Aster werden ophthalmische (augenwirksame) Eigenschaften zugesprochen.

Aster, Wildkräuter

Aster kann für zahlreiche Anwendungen verwendet werden

Anwendungen

Die Kalk-Aster wird bei der Behandlung von Husten, Lungenerkrankungen und Malaria verwendet. In Nepal wird der Wurzelsaft gegen Verdauungsstörungen eingesetzt. Im „Apotheker-Lexikon“ von Samuel Hahnemann ist zu lesen, dass deren Blätter nebst Wurzeln auf geschwollene Hälse und Leistenbeulen gelegt worden. Pflanzen der Artengruppe der Lanzettblättrigen Aster werden zur Wundabdeckung und zur Linderung von Nasenbluten genutzt. In Kombination mit anderen Pflanzen werden diese auch zur Behandlung von Fieber eingesetzt. Eine Auskochung der gesamten Pflanzenteile der Neu-England-Aster wurde bei der Behandlung aller Arten von Fieber sowie von geschädigter Haut verwendet.

Wichtiger Hinweis
Die Verwendung der Aster ist nicht für die Beseitigung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder krankhaften Beschwerden bestimmt. Die hier niedergeschriebenen Angaben beruhen auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung. In keinster Weise sollen eben diese Angaben eine Beratung durch einen Arzt ersetzen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte daher an Ihren Arzt oder Ihren Heilpraktiker.

Smoothie Rezept mit Aster

  • 1 Handvoll Asternblätter (wenn vorhanden, auch einige frisch erblühte Blüten)
  • 1 Handvoll Feldsalat
  • 1 Birne
  • ½ Ananas
  • 5 EL Kokoswasser
  • 1 TL Kardamom
  • Wasser oder Eiswürfel nach eigenem Geschmack

Die cremigsten und vor allem auch feinsten Mixergebnisse ohne Stückchen und Fasern in Ihrem grünen Smoothie erzielen Sie bei Wildkräutern mit einem Profi-Mixer oder mindestens einem Hochleistungsmixer. Sollten Sie dazu Fragen haben, so verwenden Sie doch einfach unser Kommentarfeld.

Facebook Kommentare

Kommentare