Sauerampfer, Wildkräuter Lexikon für grüne Smoothies

Sauerampfer

Lust auf eine Brise “Frische” in Ihrem Alltag? Dann sind Sie hier genau richtig, denn der Sauerampfer verleiht Ihnen exakt diese in Ihren Grünen Smoothies.

Allgemeine Informationen

  • Wissenschaftlicher Name: Rumex acetosa 
  • Pflanzenfamilie: Knöterichgewächse / Polygonaceae
  • Sammelzeit: Die Blätter können in den Monaten März bis September, teilweise noch im Oktober gesammelt werden.
  • Orte: Der Sauerampfer liebt sonnige oder halbschattige, feuchte, nährstoffreiche, auch lehmige oder schwach saure Böden. U.a. Wiesen, Weiden, Wegesränder, Waldstellen oder Ufer.
  • Inhaltstoffe: Vitamin C, Eiweiß, Flavonoide, Oxalsäure, Gerbstoffe, Gerbsäure
  • Verwendete Pflanzenteile: Blätter

Besonderheiten

Die Wildkräuter werden nicht ausschliesslich in der Küche eingesetzt. So kann dessen  Saft beispielsweise zur Beseitigung von Rost oder Schimmel, sowie zur Reinigung von Holz oder Leinen eingesetzt werden.

Tipps für den Grünen Smoothie mit Sauerampfer

Sauerampfer bringt eine bezaubernde frühlingshafte Frische in Ihren Grünen Smoothie. Reich an Vitamin C und Eiweiß, dürfen Sie sich auf einen mehr oder weniger säuerlichen, zugleich sehr aromatischen Geschmack freuen. Ernten Sie hierbei Wildkräuter, die im Schatten gewachsen sind, sind diese etwas milder. Generell sollten beim Sammeln nur Wildkräuter mit makellosen Blättern ausgewählt werden, da die älteren Exemplare mit rostbraunen Löchern im Blatt auf überdüngte Wiesen hinweisen. Die Pflanze passt püriert bestens zu allen Obstsorten, insbesondere zu Bananen und Äpfel.

Achtung: Bitte haben Sie bei roher Verwendung aufgrund des hohen Anteils an Oxalsäure ein Auge auf die Dosierung und geben Sie höchstens eine Hand voll pro Tag in Ihren Smoothie.

Sauerampfer wird auch gerne als Zugabe zu Salaten, Soßen, Kräutersuppen, Kräuterquarks, in Kräuterbutter oder auch zu Fisch verwendet.

Energiegehalte, Hauptbestandteile und wichtige Inhaltsstoffe

In jeweils 100g essbarem Anteil:

kJ 90
kcal 21
Wasser (g) 89,2
Eiweiß (g) 3,2
Fett (g) 0,4
Kohlenhydrate (g) 1,2
Ballaststoffe (g) 2,0
Mineralstoffe (g) 0,8
Kalium (mg) 285
Calium (mg) 60
Eisen (yg) 2100
Magnesium (mg) 35
Glucose (mg) 225
Fluctose(mg) 265
Saccarose (mg) 230
Stärke (mg) 435
Linolsäure (mg) 60
Linolensäure (mg) 130
Nitrat (mg) 18
Vitamin C (mg) 115

Sauerampfer im Video

Eigenschaften

Man sagt Sauerampfer einen blutreinigenden, harntreibenden, entwässernden, das menschliche Immunsystem stärkenden, magenwirksamen und hautwirksamn positiven Effekt nach. Die Blätter sollen zudem durststillend und fiebersenkend wirken und werden daher als Diuretikum angewandt.

Anwendungsbereiche

Sauerampfer kann bei Hautleiden oder Wundinfektionen, bei Brennessel- und Insektenstichen, bei Frühjahrsmüdigkeit, bei Fieber, bei Verstopfungen oder auch
bei Appetitlosigkeit erfolgreich wirken.

Wichtiger Hinweis:

Die Verwendung von Sauerampfer ist nicht für die Beseitigung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder krankhaften Beschwerden bestimmt. Die hier niedergeschriebenen Angaben beruhen auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung. In keinster Weise sollen eben diese Angaben eine Beratung durch einen Arzt ersetzen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte daher an Ihren Arzt oder Ihren Heilpraktiker.

Smoothie-Rezept mit Sauerampfer

  • 1 Hand voll Sauerampfer
  • 1 Hand voll Salat nach Wahl
  • 1/2 Honigmelone
  • 1/2 Avocado
  • 1/2 rote Paprika
  • 1/2 Bio-Zitrone mit Schale
  • 1 Banane
  • 2 Äpfel
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • Wasser oder Eiswürfel immer nach eigenem Geschmack

Facebook Kommentare

Kommentare