Augenwurz, Wildkräuter für grüne Smoothies

Alpen-Augenwurz

Heute stellen wir Ihnen Alpen-Augenwurz als mögliche Zutat für grüne Smoothies mit Wildkräutern vor. Von dieser Pflanze gibt es in unseren Gefilden nur eine Art – eben die in den Alpen wachsende. Der Alpen-Augenwurz ist eine alte Volksheilpflanze und auch in der Küche fand er Verwendung. Der lateinische Gattungsname soll vom Göttersohn Athamas abgeleitet sein. Er war der Stammvater des Volkes der Athamanen, die südlich des Verbreitungsbereiches der Pflanze lebten. Heute findet der Alpen-Augenwurz hauptsächlich als Liebhaber-Staude in Bauern- und Steingärten Verwendung und wirkt dort mit seinen gefiederten Blättern und den zarten weißen Blüten sehr dekorativ.

Allgemeine Informationen

  • Wissenschaftlicher Name: Athamanta cretensis
  • Pflanzenfamilie: Doldenblütler (Apiaceae)
  • Sammelzeit: Die Blätter erscheinen von April bis Juni und die Früchte im August. Die Pflanze blüht von Mai bis August.
  • Orte: Der Alpen-Augenwurz wächst auf Grasbändern, Schuttfluren und in Felsspalten in den Alpen und der Schwäbischen Alb. Er gedeiht nur auf Kalkböden in Höhen ab ca. 770 bis über 2400 Metern.
  • Inhaltstoffe: Leider konnten wir zu den Inhaltsstoffen der Pflanze keine Angaben finden.
  • Verwendete Pflanzenteile: Für den Smoothie verwenden wir die Blätter und zartere Teile der Stängel.

Besonderheiten

Die aromatisch schmeckenden Blätter und Stängel der Pflanze passen sehr gut in Gemüsegerichte und – wer hätte das gedacht – auch in den grünen Smoothie mit Wildkräutern. Die Früchte des Alpen-Augenwurz werden zu Sirup verarbeitet. Sollten Sie sich einmal in den Alpen befinden, seien Sie beim Sammeln bitte vorsichtig. Denn die Pflanze kann mit giftigen Doppelgängern wie der gemeinen Hundspetersilie und dem gefleckten Schierling verwechselt werden. Im Zweifelsfall lieber nicht mitnehmen!

Eigenschaften

Über die heilenden Eigenschaften des Alpen-Augenwurz ist uns nichts bekannt.

Anwendungsbereiche

Früher wurde die Pflanze in der Volksheilkunde bei Augenleiden eingesetzt.

Wichtiger Hinweis
Die Verwendung des Alpenaugenwurz ist nicht für die Beseitigung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder krankhaften Beschwerden bestimmt. Die hier niedergeschriebenen Angaben beruhen auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung. In keinster Weise sollen eben diese Angaben eine Beratung durch einen Arzt ersetzen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte daher an Ihren Arzt oder Ihren Heilpraktiker.

Smoothie Rezept mit Alpen-Augenwurz

  • 5 Blätter Alpen-Augenwurz
  • 5 Blätter Grünkohl
  • 1 Mango
  • 2 Mandarinen
  • ½ Limette
  • 5 über Nacht in Wasser eingeweichte Feigen
  • Wasser oder Eiswürfel nach eigenem Geschmack

Facebook Kommentare

Kommentare